Neueste Reviews:
Brandish
Review Title Bild
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


WWF Super Wrestlemania

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Webmaster
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Beat'em Up, Sport, Action
Größe: 8 MBit
Vertrieben von: Acclaim
Entwickler: Sculptured Software
Spieler: 2
Level: -
Schwierigkeitsgrade: 3
Features: 10 Wrestler

Das Spiel:

Ihr spielt entweder gegen den Computer, oder gegen einen menschlichen Mitspieler. Für alle, denen die Wrestlingregeln nicht vertraut sind, hier nochmal das wichtigste, was auch im Spiel berücksichtigt wird. Liegt der Gegner am Boden, muß er gepint werden. Seine Schultern müssen drei Sekunden den Boden berühren... Oder der Gegner hält sich länger als 10 Sekunden außerhalb des Ringes auf. Dies hat zur Folge, daß er ausgezählt wird. Wie man sieht, ist das Spiel da eher beschränkt, wenn man sich die ganze Sache zum Vergleich in der Glotze anschaut. Auszählen gibt's kaum noch. Aber nun zurück zum Spiel. Man muß nun mit dem Gegner in den Lockup gehen und versuchen, einen Wurf anzubringen. Dies geschieht, indem man schnell hintereinander einen Knopf, oder besser mehrere Knöpfe drückt. Wer schneller drückt gewinnt also. Liegt der Gegner dann am Boden attackiert man ihn weiter, holt ihn an den Haaren wieder hoch, oder versucht ihn zu pinen. Ist die ganze Energieleiste des Gegners aufgebraucht, kann er sich auf keinen Fall aus dem Pin befreien. Die Energieleiste füllt sich aber nicht wieder auf... Dies nimmt einen großen Teil des Spielspaßes. Da bringt ein Wechsel mit dem Tag-Team Partner recht wenig. Der ist dann eben nur dazu da, einen vor dem Pin zu bewaren.

Im Einspielermodus kämpft man immer nur einen Kampf und nicht etwa ein Turnier, wie bei anderen Spielen. Das Spiel ist zwar gut Spielbar, und die Moves funktionieren, wie man das erwartet, aber es spielt sich doch noch ein wenig holprig. Die Wrestler haben auch keine besonderen Moves. Eigentlich sind alle 10 Wrestler gleich. Auch ein Manko... Jedoch macht das Spiel im Zweispielermodus doch noch so viel Spaß daß das Modul nicht auf ewig irgendwo verstaubt.

Ich kann mich nur immer wieder wiederholen. Super Wrestlemania war der Wegbereiter für zwei Nachfolger, die um einiges mehr Spaß machen. Wer Royal Rumble oder RAW hat, für den wird Super Wrestlemania allerhöchstens Nostalgiewert haben. Ein gutes Durchschnittsspiel.

Spielmodi, Besonderheiten und Powerups:

Entschließt man sich alleine gegen den Computer zu spielen, dann kann man zwischen drei Spielmodie wählen. Einer gegen einen, zwei gegen zwei und vier gegen vier. Bei vier gegen vier (Survivor Series) kann man den Wrestler mit dem Select-Knopf austauschen. Sieger ist, wer zuerst alle vier Wrestler des gegnerischen Teams durch Pin oder Auszählen besiegt hat. Bei One on One und Tag Team ist das anders. Da ist das Match schon nach einem Pin gelaufen. Hat man sich also für die Spielart entschieden, wählt man nun noch den Schwierigkeitsgrad und los geht's.

Beim Zweispielermodus wird einfach der Computergegner gegen einen menschlichen Mitspieler ausgetauscht.

Besonders an diesem Spiel ist, daß die Sprites recht groß sind und die Moves leicht auszuführen sind. Bis Dato mußte man ja meistends noch nach links oder rechts lenken, wenn man nun zwischen einem Bodyslam oder einem Piledriver wählen wollte. Als das 16-Bit Pionierwrestling ist es natürlich auch im Sound besser als die vorhergegangenen. Die Musikstücke können sich mehr oder weniger hören lassen.

So schwach das Spiel im Gegensatz zu den Nachfolgern auch aussehen mag... Es war doch ein Wegbereiter für die Nachfolger.

Grafik: 6
Sound: 6
Musik: 5
Gameplay: 7
Dauerspaß: 6
Gesamtwertung 6