Neueste Reviews:
Xak: The Art of Visual Stage
Review Title Bild
Star Ocean
Review Title Bild
Harley's Humongous Adventure
Review Title Bild
Mystic Quest Legend / Final Fantasy Mystic Quest / Final Fantasy USA: Mystic Quest
Review Title Bild
Goof Troop
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Super Mario World

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Webmaster
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Jump and Run, Action
Größe: 4 MBit
Vertrieben von: Nintendo
Entwickler: Nintendo
Spieler: 2
Level: 71+4
Schwierigkeitsgrade: 1
Features: Batterie

Das Spiel:

Dieses Spiel lag meist dem Super NES bei... Im Laufe der Zeit gab es das SNES dann in allen möglichen Ausfühungen. Mit Super Mario World, mit Street Fighter II, Als Super SET mit Mario World, Super Soccer und F-Zero usw. Der Spieler hüpft durch die Welten um den Ausgang, bzw. die Ausgänge des Levels zu finden. Wie immer werden die Gegner durch draufhüpfen ausgeschaltet. Die Levels sind recht abwechslungsreich gestaltet (Man spring von bewegten Plattforman , auf andere. Manche Plattformen fliegen auch nur ein paar Sekunden nach rechts und fallen dann runter.) und mit Yoshi kann man manche Stellen auf eine andere Art und Weise bewältigen als ohne. Natürlich gibt es die für Jump‘n Runs typischen Levels, in denen der Bildschirm automatisch von Links nach rechts scrollt. Auch Unterwasser- oder Eiswelten dürfen nicht fehlen. Relativ neu ist die Idee mit der Landkarte. Schon geschaffte Level können wieder betreten werden, um den zweiten Ausgang zu finden, oder auch nur um ein paar Leben zu holen. Wie bei den Vorgängern bekommt man ein Leben wenn man 100 Münzen gesammelt hat oder den grünen Pilz holt. Mit dem Superdrehsprung kann man Blöcke zertrümmern. Auf der Landkarte gibt es die sogenannten Schalterpaläste, die manche Blöcke sichtbar machen. Am Ende eines Levels, gibt es die möglichkeit Punkte zu Sammeln. Hat man 100 von diesen Punkten, kann man in einem Bonuslevel sein Glück versuchen.

Was auf dem Game Boy Tetris, und auf dem NES Super Mario Bros. war, ist auf dem SNES Super Mario World. Dieses Spiel empfehle ich nicht nur seines Kultstatuses wegen, sondern weil es auch noch heute faszinieren kann.

Spielmodi, Besonderheiten und Powerups:

Es gibt einen 1 und 2-Spieler Modus. Im Zweispieler-Modus spielt man abwechselnd das gleiche Spiel. D.h. Man spielt miteinander. Des weiteren kann man seine Leben untereinander austauschen.

Wie schon in den vorhergegangenen Mario-Spielen gibt es auch hier wieder den Pilz und die Feuerblume und den 1 UP Pilz. Des weiteren gibt es in diesem Spiel noch ein Cape, mit welchem man fliegen und Gegner zerstören kann. (Ähnlich dem Waschbärschwanz in Super Mario Bros. 3.) Wie oben erwähnt gibt es noch einen weiteren Zusatz, welcher bis Dato in keinem Mario Spiel zu sehen war. Yoshi... Diesen Drachen gibt es in vier Farben. Jeder hat unterschiedliche Fähigkeiten. Yoshi kann die Gegner fressen, bzw. mit Hilfe der Schildkrötenpanzer die oben angesprochenen Fähigkeiten nutzen. Ein kleines, recht nutzloses Power Up ist der Ballon. Mario bläst sich auf und kann für kurze Zeit schweben. Eine weitere Besonderheit ist, daß man eine Box hat, in welcher man ein Power Up mit sich nehmen kann, falls man das aktuelle verliert. Auf der Landkarte gibt es auch ein Level, in welchem man sich die Power Ups besorgen kann. Bis auf das gesunkene Schiff und die besuchten Schalterpaläste kann man alle Levels so oft betreten, wie man will. Wie in den vorhergegangenen Mario-Spielen gibt es auch hier wieder eine Warpzone. In jedem Level gibt es 5 Yoshi-Müzen. Hat man alle, bekommt man ein Leben. Des weiteren gibt es noch den P-Block, der andere Blöcke oder Gegner in Müzen verwandelt, Sprungfedern welche man umhertragen kann, Schlingpflanzen an denen man nach oben klettert und noch ein paar, nicht unbedingt revolutionäre Ideen mehr.

Grafik: 8
Sound: 8
Musik: 8
Gameplay: 10
Dauerspaß: 9
Gesamtwertung 9