Neueste Reviews:
Xak: The Art of Visual Stage
Review Title Bild
Star Ocean
Review Title Bild
Harley's Humongous Adventure
Review Title Bild
Mystic Quest Legend / Final Fantasy Mystic Quest / Final Fantasy USA: Mystic Quest
Review Title Bild
Goof Troop
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Wild Guns

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Link
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Action, Shooter
Größe: 16 MBit
Vertrieben von: Titus Software
Entwickler: Natsume
Spieler: 1-2
Level: 6 Level mit jeweils 2 Abschnitten
Schwierigkeitsgrade: leicht-normal-schwer
Features: -

Das Spiel:

Wir befinden uns in einer fiktiven SCi/Fi-Wildwest-Umgebung.Hier begegnen uns Cowboys,Roboter,verschiedene schiesswütige Outlaws und so mancher hochmoderne Schussapparat,also ein Sci-Fi Westernabenteuer.Nach der Entführung und Tötung ihrer Familie,sucht Annie,eine der spielbaren Charaktäre,den berühmten Kopfgeldjäger Clint auf,um sich an den Mördern ihrer Familie zu rächen.Und schon kann es losgehen,sich in dem sehr beliebten Third Person Shooter den Gegnern entgegenzustellen.Der Spieler kontrolliert die Bewegungen und Schussattacken der Spielfiguren.Während der Schussmanöver steht die Spielfigur still,sobald man aber den Daumen vom Abzug nimmt,kann man die Figur durch Sprünge,Doppelsprünge,Rollmanöver vor den Kugeln der Feinde in Sicherheit bringen,grosser Vorteil,während eines Sprungs ist man unverwundbar.Für richtige Scharfschützen gibt es noch die Möglichkeit, die Kugeln der Feinde mit einem gezielten Schuss unschädlich zu machen,was etwas Training voraussetzt.Um den Ansturm der wilden Meute Herr zu werden,kann man sein Lasso zu Hilfe nehmen,um den Feind für kurze Zeit bewegungsunfähig zu machen.
Das Spiel wird mit einem normalen Standardgewehr begonnen,durch das Töten gewisser Gegner kann man seine Waffe jedoch upgraden,alles-zerstörende Bomben sind hier ebenso zu finden,wie die gehasste Knallbüchse,die den Gegnern nur ein müdes Lächeln kosten wird,da sie keinen Schaden zufügen kann.

Die einzelnen Szenarien führen uns in Wild West Städte,Wüsten,Minen,Roboterfabriken u.ä.Was dieses Spiel zusätzlich von anderen genreähnlichen Games unterscheidet ist die Tatsache,dass ein Level nicht nachdem alle Gegner besiegt wurden endet,sondern nachdem der Timer auf 0 steht,danach wartet noch einer der vielen Endgegner.Zusätzlich bis dato noch nie dagewesenes Feature ist die zerstörbare Umgebung,Fenster,Flaschen,Neonlichter,Gebäudeteile usw. können durch die Kugeln des Spielers beschädigt werden.

Das Spiel kann allein oder zu zweit im Coop-Modus gespielt werden,aber auch in einem Vs.Mode,in dem man durch drei Areale marschiert um möglichst viele Ziele zu treffen,Wer mehr Treffer erzielt hat,ist schlussendlich der Sieger.

Besonderheiten:

Das Spiel lässt sich in 3 Schwierigkeitsstufen spielen,leicht-normal und schwer.Man kann zwischen 2 Spielfiguren wählen,entweder entscheidet man sich für Cliint oder Annie,deren Kleidungsfarben auch noch auszuwählen sind.
Gestartet wird mit drei Leben.
Zusätzlich kann man die Hintergrundmusik entweder in Stereo oder Mono abspielen lassen.
Folgende Items kann man im Laufe des Spiels einsammeln:
Gold: gibt 500 Punkte
Silberner Stein: 1000 Punkte
Blauer Stein: 1500 Punkte
Bombe: Bomben sind sehr kostbare Items,von denen man bis zu 5 Stück einsammeln kann.Durch den Wurf einer Bombe wird allen auf dem Bildschirm zu sehenden Feinden Schaden zugefügt.

Hinter zerstörbaren Fässern,Flaschen,Fenstern usw.verstecken sich manchmal Powerups oder Bomben.

Wenn man bestimmte Feinde erledigt hat,erscheinen Waffenfelder auf die man Schiessen kann und somit seine Waffe upgraden kann:

Man startet mit einem normalen Gewehr.Folgende Waffenfelder für diese Waffen gibt es:

Schrottflinte:Schussfolge etwas langsamer,jedoch ein grösserer Schadensradius
Maschinengewehr: Rasche Schussfolge,Zerstörungskraft jedoch nicht stärker als die der normalen Waffe
Granat Gewehr: Abfeuergeschwindigkeit ist niedrig,jedoch vernichtet die Explosion mindestens 2-3 Feinde gleichzeitig
Knallbüchse: sollte man möglichst vermeiden,da die Waffe vollkommen unwirksam ist
Vulkangewehr:stärkste Waffe,wenn Anzeige grün ist,Anzeige geht mit Schiessen zurück und man erhält nachdem alles zurückgegangen ist die Waffe,die man zuvor hatte.

Grafisch zählt das Spiel m.M. nach zu den Highlights,Explosionen,Roboterfeinde,oder die grossen Endbosse sind sehr gut gelungen.Auch die Musik ist ein grosser Pluspunkt des Spiels.

Bewertung:

Grafik:
Grafisch sicher ein absolutes Highlight auf der Konsole,Explosionen und feindliche Gegner sind absolut gelungen und setzen dem Spiel die Krone auf.Die teilweise zerstörbare Umgebung ist noch ein zusätzlicher Pluspunkt.

Sound:
Kann sich absolut sehen (hören) lassen,keine besonderen Schwachpunkte

Musik:
Mono/Stereosound sind wählbar,tolle Musik,die das ganze Kampfgeschehen gut untermalt und sicher auch zu den Top-Titeln gezählt werden kann.

Gameplay:
Hat man die wenigen Tastenbelegungen mal drauf,lässt sich locker drauflosspielen.Ich persönlich hatte nur immer Probleme,das Lassowerfen richtig zu beherrschen,keine Ahnung woran es lag,mir gelang es nicht so,wie ich wollte.

Dauerspass:
Aufgrund des doch eher hohen Schwierigkeitsgrades und der drei Schwierigkeitsstufen,hat man sicher einige Zeit zu tun um den Endboss zu erledigen.Mir gelang es bis dato nicht,bis ins letzte Szenario zu gelangen.(im Singleplayermodus versteht sich)

Fazit:
Wenn man sich mit dem modernen Wildwest-Szenario anfreunden kann,sicher einer der Highlights auf dem SNES,tolle Grafik,toller Sound und ein fordender Schwierigkeitsgrad,der langen Spielspass garantiert.

Grafik: 9
Sound: 8
Musik: 8
Gameplay: 8.5
Dauerspaß: 8
Gesamtwertung 8.5