Neueste Reviews:
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild
Dolucky's A-League Soccer
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


The Chaos Engine

Diskussion in Forum: -
Reviewautor: Link
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Action, Shooter
Größe: 12 MBit
Vertrieben von: MicroProse
Entwickler: Bitmap Brothers
Spieler: 1-2
Level: 16
Schwierigkeitsgrade: -
Features: Passwortsystem

Die Steuerung:

Mit dem Controlpad bewegt man die Spielfigur. Knopf A wechselt zw. den besonderen Fähigkeiten, mit der B-Taste feuert man seine Waffe ab.
Mit R bzw. L lässt kann man die Figur um 45 Grad drehen. Select lässt die besondere Fähigkeit des anderen Spielers auszuwählen.

Die Geschichte:

Wir schreiben das Jahr 1887 in England. Auf der ganzen Welt geschehen eigenartige Dinge, in Paris wird ein ganzes Theater vom Erdboden verschluckt, über Nacht verwandelt sich die halbe Bevölkerung in Wölfe und in Amerika marschiert die Freiheitsstatue in Richtung New York. Den Auslöser dieser mysteriösen Vorkommnisse vermutet man in Grossbritannien.
Niemand ahnt,dass diese chaotischen Zustände im Süden Cornwalls zu finden ist, dem Zuhause von Baron Fortesque. Einst hatten Architekten und Wissenschaftler ihm eine riesige Dampfmaschine entwickelt, die die Umwandlung von Materie ermöglichen sollte. Der Baron nahm einen der Wissenschaftler gefangen und baute aus der Dampfmaschine einen Chaosgenerator, the Chaos Engine. Damit öffnete er die Büchse der Pandorra.
Der Chaosgenerator entwickelte ein Eigenleben, nahm den Baron gefangen und verwandelte ihn in ein Ungeheuer und begann ein zerstörerisches Spiel mit der Welt.
Der gefangengenommene Wissenschaftler konnte fliehen und offenbarte der Öffentlichkeit das schreckliche Geheimnis, damit kamen nun die Söldner ins Spiel....

DAS SPIEL:

Wir haben im Spiel die Möglichkeit einen von sechs Söldner zu steuern, von denen jeder unterschiedliche Stärken (Geschicklichkeit-Gesundheit-Geschwindigkeit-Weisheit-Waffenkraft)und Spezialwaffen hat.

Zur Auswahl stehen: Mercenary, Brigand, Gentleman, Navvie, Thug und Scientist
Jeder dieser Söldner hat seine Stärken und Schwächen
(Schnelligkeit, Waffenstärke, Lebenskraft, Intelligenz......) bzw.Spezialfähigkeiten/Waffen

Gespielt kann entweder als Einzelperson, wobei hier der Computer die Steuerung des zweiten Söldners übernimmt, oder im 2-Spieler Coop-Modus. Insgesamt gibt es 4 grosse Welten (Wald, Werkstätte, Fortesques Villa und Keller),die jeweils 4 Level beinhalten. Hier gilt es nun die Feinde zu neutralisieren, verschidenste Items einzusammeln und den richtigen Weg zum nächsten Ausgang zu finden. Bevor man ein Level jedoch abschliessen kann, muss man noch die"Nodes" aktivieren um den Ausgang auch zu öffnen. Es stehen daraufhin zwischen 1-3 Ausgänge zur Wahl, die den weiteren Weg je nach Wahl beeinfIussen.
Im Spiel findet man viele Powerups, die die Spielerfigur kräftig unterstützen werden.
Unter anderem findet man "Power Ups",die den Waffenlevel um einen Punkt erhöhen;"Powereinheiten", damit kann die Spezialwaffe geladen werden; Bomben, Dynamit, Erste Hilfe, sowie eine Karte, die den ganzen Bereich anzeigt.
Spezialwaffen können auch getauscht werden,was ziemlich hilfreich ist, wenn man alleine spielt, dies geschieht durch die Betätigung der "Select-Taste"
Im Laufe des Spiels kann man aber auch noch Dinge wie Schlüssel, Münzen, Nahrung oder ein zusätzliches Leben finden. Durch das Einsammeln gewisser Items könne auch Geheimzimmer geöffnet werden. Auch die Reihenfolge, in der man Gegenstände einsammelt nimmt Einfluss, welcher Weg eingeschlagen werden kann. Ein sehr wichtiges Item ist das sogenannte Todeszonenzeichen, das ermöglicht dem Spieler, sofern er getötet wurde, wieder an dieser Stelle des Spiels weiterspielen zu können.
Wichtig ist es natürlich, das Geld einzusammeln, das man bekommt, wenn einer der Feinde getötet wurde. Unter den Feinden gibt es Chaoskäfer, Sumpffrösche, Sumpfpflanzen, Echsenmänner, Roboter usw.
Wurde ein Level abgeschlossen, bekommt man einen kurzen Bericht über das,was der Spieler erreicht hat.Nach jedem zweiten Level gelangt man zum "Soldaten-ausrüsten"-Bildschirm. Hier hat man die Möglichkeit, Upgrades der verschiedenen Fähigkeiten der Spielfigur vorzunehmen. Sollte einer der Spieler im letzten Level gestorben sein, kann man ihn hier auch wiederbeleben, natürlich nur für bare Münze.

Besonderheiten:

Das Spiel verfügt über ein Passwortsystem, es gibt einen Einzel bzw. 2-Spieler Koop.Modus.
Sollte man alleine spielen wollen, steht einem der Computer zur Seite.
Der Bildschirm wird im Zweispielermodus nicht geteilt, sondern die Spielfläche für beide Spieler ist dieselbe.
Durch das Töten von Feinden erhält man Geld, das man später zum Upgraden der Spielfigur verwenden kann.
Man kann zwischen 6 Söldnern wählen und hat über 25 Waffen zur Auswahl.

Bewertung:

Grafik:
Grafisch gibt es keine wirklichen Schwächen, die Umgebungen sind schön gezeichnet und die Gegner sind einfallsreich gestaltet.

Sound:
Der Sound ist gelungen und muss sich hinter der Grafik nicht verstecken.

Musik:
Sehr gelungene Untermalung, passt gut zu den verschiedenen Leveln.

Gameplay:
Egal ob man alleine oder zu zweit spielt, das Spiel macht grossen Spass. Zu zweit wird man eine Menge Spass haben, da die Gegner teilweise ebenbürtig sind. Der Schwierigkeitsgrad ist so gewählt, dass man lange Spass daran haben wird.

Dauerspass:
Da man mit allen Söldner-Zusammensetzungen spielen kann, kann man sich immer auf ein spannendes Abenteuer freuen. Auch der Verlauf des Spiels ändert sich, je nach Reihenfolge der aufgesammelten Items.

Fazit:
Schon auf dem Amiga 500 war es eines der begehrteren Spiele, der Spielspass ist auch auf der SNES Konsole gross. Durch den Zwei-Spieler-Modus ein absolutes Highlight für Gamer,die nicht nur alleine zocken wollen.

Grafik: 8.5
Sound: 8
Musik: 8.5
Gameplay: 9
Dauerspaß: 9
Gesamtwertung 8.5