Neueste Reviews:
Xak: The Art of Visual Stage
Review Title Bild
Star Ocean
Review Title Bild
Harley's Humongous Adventure
Review Title Bild
Mystic Quest Legend / Final Fantasy Mystic Quest / Final Fantasy USA: Mystic Quest
Review Title Bild
Goof Troop
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Battletoads in Battlemaniacs

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Ark
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Beat'em Up, Action
Größe: 8 MBit
Vertrieben von: Tradewest
Entwickler: Rare, Ltd.
Spieler: 1-2
Level: 6 + 2 (Bonus)
Schwierigkeitsgrade: mittel bis sehr schwer
Features: 2 verschiedene Multiplayer Modi

Das Spiel:

Battletoads,... für die einen ein witziges Prügelspiel, für die anderen das wohl schwerste und frustriererste Spiel überhaupt auf dem SNES. Welche Aussage ist nun richtig? Schauen wir mal...

Die Story ist schnell erzählt: Professor T-Bird testet in Auftrag der Psicone Corporation ein Brandneues Videospielsystem, den TRIPS 21 (Total Reality Integrated Player System). Während des Tests eröffnet sich plötzlich ein Dimensionstor auf dem Bildschirm und die Tochter des Leiters der Firma wird entführt. Die Anwesenden Battletoads können das natürlich nicht zulassen und schreiten zur Tat. Einer von ihnen allerdings, Zitz, ist etwas voreilig und bekommt gleich eine Keule auf die Rübe und lässt sich somit mitentführen. Also machen sich die zwei verbliebenen Frösche Pimple und Rash auf den Weg um sie zu befreien.

Man beginnt auf einem Gebirge und kämpft gegen die feindlichen Schweine. Dabei kann man eine Vielzahl von verschiedenen Schlagtechniken benutzen. Allerdings sollte man sich nicht zu sehr an diesem spaßigen Level erfreuen, denn nachdem zweiten Level wird das ganze Spiel eher zu einem Geschicklichkeitsspiel.

Dafür ist das Spiel aber sehr abwechslungsreich. Man kämpft auf einem Gebirge gegen Feinde; fliegt in einen hohlen Baum rein mit einer Art schwebenden Irgendwas, worauf man stehen kann; jagt mit einem Speedbike in einem glibberigen Tunnel in einer Wahnsinnsgeschwindigkeit, wobei das mit der wahnsinnigen Geschwindigkeit nun wirklich nicht übertrieben ist; testet seine Geschicklichkeit indem man von Schlange zu Schlange springt; versucht mit einem Rollercoaster nicht von einer wahnsinniger Ratte in zwei Teile geteilt zu werden, da dieser hinter einem mit einer Kreissäge her ist; sprintet einen Turm herunter und schließlich ist man nach der Reise endlich bei der bösen Königin angekommen.

Klingt eigentlich ganz nett das ganze, aber jetzt kommt der Haken: Während die ersten zwei Level (und die drauffolgende Bonusrunde) noch relativ einfach sind und viel spaß machen, ändert sich der Schwierigkeitsgrad im dritten Level auf schwer und wird danach auch immer schwerer. Ich vermute mal, dass die meisten Spieler dieses Spiel nicht weiter als bis zum dritten oder vierten Level (die mit den Schlangen) geschafft haben, geschweige denn durchgespielt. Es ist für den durchschnittlichen Spieler fast unschaffbar und somit sehr frustrierend. Aber zugleich wird er das Spiel wohl nicht so schnell hassen und es immer wieder versuchen.

Besonderheiten:

Das Spiel hat zwei verschiedene Arten vom Multiplayermodus. Im ersten Modus könnt ihr ganz normal das Spiel zu zweit spielen. Im zweiten Modus spielt man ebenfalls das Spiel zu zweit. Nur kommt hier eine kleine Besonderheit hinzu: Man kann zu zweit nicht nur die Feinde schlagen, sondern sich auch gegenseitig verprügeln. Dieser Modus ist übrigens sehr witzig, vor allem wenn man seinen Mitspieler einfach mal so aufhebt und über die nächste Schlucht wirft.

Bewertung:

GRAFIK:
Die Grafik ist im typischem abgedrehten Comicstil und sieht sehr gut aus. Schön ist, dass es unter anderem sehr große Charaktere gibt, natürlich voll animiert.

SOUND:
Die Soundeffekte klingen klar und gut. Es sind eben typische Comicartige Schlageffekte. Die Sprachsamples sind witzig geworden.

MUSIK:
Jedes Level hat seine eigene Melodie, so dass man bei den vielen Leveln recht viele verschiede Stücke hört. Sie sind super komponiert und klingen einfach herrlich.

GAMEPLAY:
Die Steuerung der Kröten ist einfach top. Sämtliche Moves lassen sich schnell und einfach durchführen.

DAUERSPASS:
Ein Spiel, dass man immer wieder gerne spielt, vor allem aber macht das Spiel zu zweit sehr viel spaß.

FAZIT:
Ein Spiel mit wirklich sehr merkwürdigen Level, aber es macht viel spaß. Battetoads in Battlemaniacs sollte man auf jeden Fall einmal gespielt haben

Grafik: 7
Sound: 6
Musik: 9
Gameplay: 8
Dauerspaß: 7
Gesamtwertung 7.4