Neueste Reviews:
Xak: The Art of Visual Stage
Review Title Bild
Star Ocean
Review Title Bild
Harley's Humongous Adventure
Review Title Bild
Mystic Quest Legend / Final Fantasy Mystic Quest / Final Fantasy USA: Mystic Quest
Review Title Bild
Goof Troop
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Sparkster

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Ark
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Action
Größe: 16 MBit
Vertrieben von: Konami
Entwickler: Konami
Spieler: 1
Level: 9
Schwierigkeitsgrade: 5
Features: Passwortsystem

Das ein Opossum nicht immer so dämlich wie Crash und Eddie aus Ice Age aussehen und sein müssen beweist Sparkster, ein Rocket Knight aus dem Königreich Eginasem.

Besagtes Königreich der Opossums wird von Lioness\\\' Armee angegriffen, die aus Hunde-Soldaten bestehen. Dabei wird Prinzessin Flora entführt. Um sowohl die Prinzessin zurück zu holen als auch das Königreich vor ihrem Untergang zu schützen wird der Rocket Knight Sparkster gesandt. Die Story ist, wie man es schon erkennen kann, recht simpel und bietet nichts neues.

Dafür aber wurde das Spiel mit viel Liebe und recht abwechslungsreichen Level sowie einem flüssigen Gameplay ausgestattet. Sparkster ist ein Raketensoldat, dass bedeutet, dass er einen Jetpack am Rücken trägt, mit der er eine kurze Distanz fliegen kann, allerdings nur in eine Richtung und das nach Aufladung der Energie, welches aber ganz schnell geht. Bewaffnet ist er mit einem Schwert aus dem er Wirbel schleudern kann. Zusätzlich kann er mit Hilfe des Jetpacks in Richtung der Gegner fliegen und somit einen größeren Schaden anrichten. Zur Abwehr kann man Sparkster schnell nach vorne oder hinten rollen lassen. Wenn man dies allerdings zu oft hintereinander macht ist Sparkster für einen Augenblick bewegungsunfähig.

Die Level sind sehr abwechslungsreich und spielen mal in Außenarealen als auch im Inneren. Dazu kommen Level, wo man fliegt oder auf einem Reittier sitzt. In den meisten Level muss man am Ende einen dicken Endgegner besiegen, die gar nicht mal so einfach ausgefallen sind, selbst auf dem normalen Schwierigkeitsgrad kann es sein, dass man eine Stelle mehrmals spielen muss.

Was sehr schön ist sind die vielen Details an Sparksters Animationen. So kann er sich beispielsweise nicht mit den Händen am Geländer oder Haken festhalten, sondern muss dies mit seinem Schwanz machen. Dabei hängt er dann mit dem Schwanz an einem Haken und der Körper ist gebeugt nach unten, was recht niedlich aussieht. Auch hat er einen komischen Gesichtsausdruck, wenn er getroffen wird oder aus großer Höhe runterfällt. Das gleiche gilt auch für die meisten der Feinde. Dazu kommt die hübsche und bunte Grafik mit einer netten Musik, die das ganze Spiel zu einem spielerischen Genuss machen.


Besonderes:
Je nach gewählten Schwierigkeitsgrad sind die letzten Level anders. In Easy spielt man insgesamt 7 Level, in normal kämpft man sich weiter in Level 8 durch und erst wenn man auf Hard (oder schwerer) spielt, sieht man alle 9 Level und damit das wahre Ende.

Das Spiel hat ein Passwortsystem, welche allerdings ein wenig gewöhnungsbedürftig angezeigt wird. Denn das Password wird nicht vor oder nach einem Level angezeigt, sondern man muss im jeweiligen Level erst einmal alle Leben verlieren und Game Over werden, damit man zum Passwordbildschirm kommt.


BEWERTUNG

Grafik:
Die Grafik ist bunt und sehr schön. Die Charaktere sind super gezeichnet und haben fantastische Animationen. Es gibt dazu tolle Effekte zu sehen, wie zum Beispiel spiegelnde Objekte auf der Wasseroberfläche!

Sound:
Der Sound ist absolute Klasse. Die Soundeffekte sind klar und abwechslungsreich.

Musik:
Man hört einen tollen, flotten bzw. actionreichen Soundtrack, das sehr gut zum Spiel passt. Einige Stücke erinnern an die Contra / Probotector Reiher, welche ebenfalls von Konami sind.

Gameplay:
Sparkster steuert sich sehr flüssig und flott und sorgt damit für einen schnellen Spielfluss. Dennoch ist das Spiel nichts für zwischendurch, da die Level lang sind und mit einem zum Teil schweren Endgegner abgeschlossen werden. Manchmal hat man das Gefühl, dass das Spiel auf dem normalen Schwierigkeitsgrad einen Tick zu schwer ist (vor allem der letzte Endgegner), allerdings ist es mit ein wenig Geduld schaffbar. Einzig mehr Aktionen vom Spielfigur wären wünschenswert gewesen.

Dauerspaß:
Sparkster bietet lange und abwechslungsreiche Level, die viel spaß machen. Man wird das Spiel bestimmt nicht nur einmal durchspielen.

Fazit:
Sparkster ist ein tollen Actionspiel, dass sich flott steuert, hübsch aussieht und viel spaß macht. Es ist zwar nicht sehr einfach, bietet aber dafür eine nette Herausforderung.

Grafik: 9
Sound: 8
Musik: 9
Gameplay: 8
Dauerspaß: 8
Gesamtwertung 8.7