Neueste Reviews:
Brandish
Review Title Bild
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Pit Fighter

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Ark
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Beat'em Up
Größe: 4 MBit
Vertrieben von: THQ
Entwickler: Atari Games
Spieler: 1-2
Level: 10
Schwierigkeitsgrade: einfach bis sehr schwer
Features: gilt für viele als das schlechteste Prügelspiel auf dem SNES

Gibt es eigentlich jemanden, den ihr kennt und abgrundtief hasst? Und habt ihr gezwungenermaßen regelmäßigen Kontakt mit ihm? Möchtet ihr von der besagten Person in Ruhe gelassen werden? Wenn er zufälligerweise ein Retro-fan ist und gerne SNES-Spiele spielt, dann kauft ihm zu seinem nächsten Geburtstag Pit Fighter! Und ich garantiere euch, ihr werdet so schnell nichts mehr von ihm hören.

Pit Fighter. Tja,... der Name klingt ja schon mal nicht schlecht. Ziel des Spieles? Champion zu werden. Das muss man in den meisten Prügelspielen werden. Hier in Pit Fighter kann man dazu einen von nur drei Kämpfern wählen, um den begehrten Titel zu erlangen. Jeder Kämpfer steuert sich ein wenig anders. Und die Kämpfer sind noch nicht einmal ausbalanciert. Der Wrestler beispielsweise hat die dämliche Angewohnheit nach bestimmten Moves bescheuert zu grinsen und dabei zu posieren. Diese Haltung kann man nicht abbrechen, und wenn der Gegner schnell genug aufsteht kann er einem aufs Maul hauen. Oder Ty, ein Kickboxer, und vermutlich der einzige Charakter, mit dem man das Spiel in ca. 15 Minuten durchschaffen kann, da man eigentlich nur den A-Button drücken muss und somit alle Gegner beinahe problemlos umhaut. Ach und wählt bloß nicht Kato, auch wenn da steht dass er einen schwarzen Gürtel hat. Denn der Typ ist einfach nur zu höflich und verbeugt sich vor jedem Kampf. Das Problem dabei: Man kann diese Verbeugung nicht abbrechen, der Gegner, dieser unhöfliche Rüpel, dem ist diese freundliche Geste vollkommen egal. Er darf sich schon bewegen. Er kommt einfach und haut uns erst einmal um. Super.

Das Kampfsystem klingt zunächst einmal ganz interessant. Man kämpft in einer Art Arena ohne Begrenzung, ist aber von jubelnden Zuschauern umgeben, die allerdings nur aus zwei bis drei Farbtönen zu bestehen scheinen. Anders als in den meisten Spielen kämpft man nicht einfach nur von der Seite, sondern man kann sich wirklich im Raum bzw. der Arena frei bewegen. Aber das war\'s auch schon. Der erste gute Eindruck wird erst einmal von der miserablen Grafik zunichte gemacht. Die noch mehr unter aller Sau-mäßige und äußerst fragwürdige Kollisionsabfrage (wenn der Gegner auf dem Boden liegt und man mit dem Ellbogen in die Luft weiter schlägt, dann trifft man den Gegner weiterhin,... na klar doch....) gibt dem Spiel dann den Todesstoß. Denn manchmal trifft man den Gegner, manchmal nicht. Der Gegner scheint aber fast immer zu treffen. Und als ob das nicht ausreichen würde, scheint der Gegner am Anfang einer Runde gleich sofort beweglich zu sein während der eigene Charakter bescheuert rumzuckt und sich nicht sofort bewegen lässt bis die Faust des Gegners uns die Fresse poliert.

Nach 10 Runden ist der Spaß,.... okay die Folter endlich vorbei, zumindest wenn man überhaupt bis dahin kommt. Denn nach einer Runde wird einem die Lebensenergie NICHT wiederaufgefüllt. Man bekommt lediglich zwei mal im ganzen Spiel ein wenig Energie zwischen den Kämpfen, aber das war\\\'s auch schon. Na jedenfalls hat das Spiel noch etwas zum Lachen anzubieten: Ich bin zwar keiner, der das Ende eines Spieles spoilert, aber hier muss er einfach erzählt werden. Es hat wohl das fantasievollste Ende überhaupt in einem SNES Spiel. Nach dem 10. Match zeigt der Spieler seine übliche Siegespose und es wird einfach nur The New Champion eingeblendet. Die Schrift blinkt sogar! Was für eine Leistung der Entwickler. Und was kommt danach wenn man einen Button drückt? Ein schwarzer Bildschirm mit einem roten Game Over. Das wars. Das WARS !!! Übrigens ist es natürlich derselbe Game Over Bildschirm, wenn man das Spiel verliert.

Besonderes:
Kaum zu glauben aber es sollen auch gute oder zumindest durchschnittliche Versionen dieses Spieles für andere Systeme geben. Da ich allerdings nur die SNES Version kenne kann ich zu den anderen Versionen nichts sagen.

BEWERTUNG

Grafik:
Wenn ich hier schreibe dass die Hintergründe aus nur 2-3 Farben bestehen sagt das doch wohl alles oder? Die Kämpfer sind wenigstens etwas detaillierter. Die Gegner, gegen die man kämpft, zeigen aber recht wenig Abwechslung und wiederholen sich sehr schnell. Die Animation sind einfach arm und sehen mehr nach Zuckungen als Moves aus. Die Farbauswahl ist ebenfalls ziemlich unglücklich in manchen Situationen. Die Hände von Kato haben z.B. die selbe Farbe wie der im Schatten liegende Holzboden in den ersten Arenen, das bedeutet, in diesen Bereichen sieht man seine Hände nicht mehr...

Sound:
Der Sound klingt dumpf, bietet nicht viel und klingt scheußlich. Das Gestöhne der weiblichen Gegnerin klingt, wie in einem YouTube-Kommentar passend beschrieben, eher wie ein Orgasmus. Vielleicht wurde das Spiel deswegen ein paar mal verkauft, von pubertierenden Jugendlichen. (-Hey Alter,... spiel mal dieses Spiel. Wenn du zur weiblichen Kämpferin kommst und ihr aufs Maul haust hört sich das an wie Sex, hihihi....- -Was? Zeig her Alter, das muss ich mal spielen....-).

Musik:
Musik? Hahahahahahahahaha. Es gibt nur einen einzigen Musikstück, der OHNE Unterbrechung das gesamte Spiel über durchläuft. Am Anfang hört sie sich nicht übel an, dann wiederholt es sich, dann wiederholt es sich, wiederholt sich, wiederholt sich, wiederholt..... natürlich ohne Unterbrechung. Es ist einfach nur ein einziger Loop.

Gameplay:
*bin noch am Weinen um hier etwas ausschweifendes zu erzählen*
Aber: Das meiste habt ihr im Text gelesen. Daher sage ich nur: mies mies mies.

Dauerspaß:
Erinnert ihr euch wie ich mein Kommentar zur Musik angefangen habe? Ich wandle es hier mal leicht ab: Dauerspaß? Muhahahahaha!
Mal ehrlich Leute, zeigt mir jemanden der Spaß mit dem Game hat (außer den pubertierenden Jugendlichen, deren Blut wohl in untere Körperregionen fließt beim weiblichen Akustik im Spiel). Die Kämpfer haben zwar einige Moves, aber die lassen sich schlecht ausführen, bringen nichts und machen somit auch kein Spaß. Dazu gibt es nur drei Kämpfer. Und im Zweispielermodus kann man nur zusammen gegen den Computerspieler kämpfen, aber nicht gegeneinander? Wer denkt sich bloß nur sowas aus. Sogar in Rise of the Robots kann man gegeneinander spielen, auch wenn dort der erste Spieler nur die Hauptfigur wählen kann.


Fazit:
Schenkt das Spiel jemanden, den ihr hasst, um mal an meine Einleitung anzuknüpfen. Nimmt das Spiel nicht mal an, wenn man es euch schenkt. Es würde euch nur den Modulschacht des armen SNES veschmutzen....
Man mag es nicht glauben, aber mit Sicherheit haben selbst Praktikanten oder Hobbyprogrammierer tausendmal bessere Software abgeliefert als die Leute, die dafür auch noch bezahlt wurden. Es ist fraglich, wie so etwas überhaupt in den Handel kommen kann.

Grafik: 2
Sound: 2
Musik: 1
Gameplay: 2
Dauerspaß: 1
Gesamtwertung 1.5