Neueste Reviews:
Brandish
Review Title Bild
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Super Chase H.Q.

Diskussion in Forum: -
Reviewautor: Ark
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Rennspiel
Größe: 8 Mbit
Vertrieben von: Taito
Entwickler: Taito
Spieler: 1
Level: 8
Schwierigkeitsgrade: schwer
Features: -

In den 80'er und 90'er Jahren gab es wahrscheinlich die meisten Actionfilme, die vor allem eines zu bieten hatten: Verfolgungsszenen! In Super Chase HQ spielt man einen Polizisten, der mit einem Sportauto Gangster hinterherjagt.

So toll es auch klingt, so mäßig wurde das ganze leider auch umgesetzt. Man spielt wie oben beschrieben einen Kriminalpolizisten, der einen Verbrecher fangen muss, welcher mit einem Auto flüchtet. Zuerst wird das Szenario in einer Zwischensequenz vor jeder Mission vorgestellt. Danach sitzt man im Auto und muss innerhalb von einem Zeitlimit von 90 Sekunden den flüchtenden einholen. Bis dahin muss man aufpassen, dass man nicht mit den anderen Fahrzeugen kollidiert, keinen Unfall mit Bäumen oder sonstigen Gegenständen macht und schön immer auf der Straße bleibt. Jeder Zusammenstoß kostet nicht nur Lebensenergie, sondern bremst den Wagen auch kurz aus, was wertvolle Zeit kostet. Zwar hat man in jedem Level drei Nitros zur Verfügung, doch diese sollte man für den Endgegner, also dem flüchtenden Gangster aufheben.

Hat man ihn eingeholt, bekommt man ein neues Zeitlimit von etwa 75 Sekunden und muss ihn durch rammen besiegen. Allerdings ist dies auch die einzige Aktion die man machen kann. Hat man noch Nitros übrig, kann man den zugefügten Schaden erhöhen. Eigentlich sollte man sich die Nitros immer für die Endgegner aufsparen, da sonst die Zeit, in der man ihn besiegen muss, viel zu knapp wird oder erst gar nicht ausreicht. Der Gegner hingegen lehnt sich ab und zu mal aus dem Fenster seines Wagens und schießt auf den Spieler. Hat man den Gangster besiegt, kommt eine weitere kleinere Sequenz und das Level wird abgeschlossen. So spielt man in fünf Level (plus ein kleiner Bonuslevel am Ende, bei der man keine Gangster jagt) und kann das Spiel in weniger als 15 Minuten komplett abschließen, wenn man gut ist. Denn die Zeiten pro Strecke sind immer knapp. Dazu kommt, dass manchmal Gegner auf der Straße sind die auf einen schießen. Diese kann man nicht mal rammen da sie selbst bei 350 hm/h mit ihren Motorrädern vor einem fahren und nach hinten schießen. Selber hat man, anders als in Actionfilmen, keine Möglichkeiten zur Waffe zu greifen. Man fährt einfach nur.

Das Spiel hat eigentlich sehr viel Potenzial. Man hätte soviel mehr daraus machen können. Man hätte z.B. die Zeit weglassen können. Dann dem Spieler ein Auto geben, welches man tunen kann und immer bessere Sachen einbaut. Möglichkeiten zu schießen, mehr Strecken etc... damit wäre Chase HQ ein tolles Spiel geworden. Aber so ist es leider nur ein mittelmäßiges Spiel, dass am Anfang etwas neues und tolles ist, aber man dann schnell die Lust und Motivation verliert. Ein Zweispieler-Modus wäre auch toll gewesen, wo z.B. ein Spieler versucht abzuhauen und der andere ihn erwischen muss.


Besonderes:
Das Spiel erschien zuerst auf einem Arcade-Automaten und war damals deswegen etwas besonderes, weil es kein Rennspiel war sondern eine Verfolgungsjagd.

BEWERTUNG

Grafik:
Die Grafik ist gut. Man sieht tolle Autos auf den Straßen und gut gezeichnete Zwischensequenzen.

Sound:
Der Sound reicht aus, der Motor hätte satter klingen können.

Musik:
Die Musik hört sich an wie aus einem Actionfilm und passt daher gut ins Geschehen.

Gameplay:
Das Gameplay ist gut gemeint, aber es wurde auf vieles verzichtet, was das Spiel so viel besser hätte machen können. Abgesehen davon ist die recht knappe Zeitvorgabe frustrierend. So ist das Spiel selbst auf Easy noch schwer.

Dauerspaß:
Am Anfang macht es viel Spaß, den Gangstern hinterher zu jagen. Aber dann vermisst man Sachen wie schießen. Da man nicht selber schießen kann ärgert man sich umso mehr, wenn Feinde auf der Straße auftauchen, die auf einen ballern können und man diese nicht einmal rammen kann.

Fazit:
Super Chase HQ ist ein Spiel, was geübte Spieler in etwa 15 Minuten durch haben. Abgesehen von dem recht geringem Umfang vermisst man viele gute Gameplay-Möglichkeiten. So bleibt es bei einem durchschnittlichen Spiel, was man nicht unbedingt zu spielen braucht.

Grafik: 7
Sound: 6
Musik: 8
Gameplay: 5
Dauerspaß: 4
Gesamtwertung 5.4