Neueste Reviews:
Brandish
Review Title Bild
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


The Chessmaster

Diskussion in Forum: -
Reviewautor: Ark
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Andere, Puzzle
Größe: 4 MBit
Vertrieben von: Mindscape
Entwickler: Software Toolworks
Spieler: 1-2
Level: -
Schwierigkeitsgrade: einfach bis schwer
Features: -

Schach. Entweder man mag es oder nicht. Für die einen ist es ein ewiges Rätsel, für die anderen das Spiel der Könige. Für diejenigen, die es gerne spielen, gibt es nichts besseres als eine Schach-Partie auf einem schönen edlem Schachbrett und die dazu passenden Figuren. Wie sieht es nun mit einer virtuellen Umsetzung aus?

Zu einem Schachspiel muss im Grunde nicht viel gesagt werden. Ziel ist es immer, den Gegner Schachmatt zu setzen, das heißt den König des Gegenspielers zu schlagen. Dazu spielt jeder mit 16 Figuren, wovon 8 davon Bauern sind und der Rest besondere Figuren wie Türme, Läufer oder Springer.

In The Chessmaster wurde das Spiel natürlich ordentlich umgesetzt. Es gibt bis zu 16 Stufen die man als Schwierigkeitsgrad einstellen kann. Dazu kann man noch, wenn man das Spiel lernt, sich vorgeben lassen, wohin die einzelnen Figuren sich ziehen lassen können. So bekommt man ein Gefühl für die Figuren. Man spielt auf einem 3D Spielbrett, kann dies jedoch jederzeit auf zwei verschiedene 2D Ansichten umschalten. Spielen kann man es gegen den Computerspieler oder gegen einen Mitspieler.

Allerdings war es das auch schon. Für Leute, die gerne mal gegen einen Computer Schach spielen möchten oder auch gegen einen menschlichen Mitspieler, ist das Spiel sehr gut geeignet. Allerdings ist die Umsetzung fast schon zu simpel. Man hätte diverse Figuren Sets und Schachbretter nehmen können, um auch mal eine grafische Abwechslung zu haben. Es gibt zwar einen Fantasy-Set, aber wenn man dies gesehen hat wünscht man sich gleich ein paar Sets mehr, was aber eben leider nicht mehr der Fall ist. So bleibt das Spiel nur in seinen Grundelementen, was zwar nicht falsch ist, aber ziemlich eintönig.

Besonderes:
Die Chessmaster Serie ist auf sehr vielen Systemen erschienen und konnte bis heute über fünf Millionen mal verkauft werden.

BEWERTUNG

Grafik:
Die Grafik ist sehr schlicht, aber ausreichend für das Spiel. Es gibt neben den klassischen Figuren auch noch ein Fantasy-Set, aber das war's leider auch schon.

Sound:
Der Sound ist auf Dauer nervend und lässt sich nicht abschalten. Außerdem hallt er etwas zu stark.

Musik:
Es gibt nur eine einzige Hintergrundmusik, die man ein- und ausschalten kann. Und diese ist noch nicht einmal besonders gut.

Gameplay:
Man spielt Schach mit diversen Einstellungen und Hilfemöglichkeiten. Zum lernen oder ein Spiel für Zwischendurch reicht es aus auf Grund verschiedener Schwierigkeitsstufen aus.

Dauerspaß:
Wer Schach mag oder es wirklich lernen möchte wird seinen Spaß daran haben. Alle die es nur ausprobieren möchten greifen lieber nicht zu.

Fazit:
The Chessmaster ist Schach pur in schlichter Optik, aber guten Computerspielern. Man kann mit diesem Spiel lernen oder seine Fähigkeiten trainieren. Persönlich würde ich aber das Geld lieber in ein gutes Schachbrett investieren.

Grafik: 4
Sound: 2
Musik: 1
Gameplay: 8
Dauerspaß: 6
Gesamtwertung 7.5