Neueste Reviews:
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild
Dolucky's A-League Soccer
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Kirby's Dream Land 3

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: wilo
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Jump and Run
Größe: 32 MBit
Vertrieben von: Nintendo
Entwickler: HAL Labs
Spieler: 2
Level: 30
Schwierigkeitsgrade: leicht-mittel
Features: -

Im Jahr 1997 genauer gesagt im November erschien als US Variante das Spiel Kirby's Dream Land 3 und schließlich im März 1998 als japanische Variante mit dem Titel Hoshi no Kirby 3 . Wir Europäer gingen leider leer aus. Entweder wäre ein Import möglich. Ich empfehle hierbei die japanische Version (Achtung nicht lauffähig auf einer Pal Konsole) oder per Virtual Console. Wie der Name schon sagt, wird hier die Dream Land Saga fortgesetzt, die bereits mit 2 Teilen auf den Game Boy Erfolg hatte. Um was geht es hier: Dark Matter hat wieder seine Finger im Spiel. Auf dem Planeten Pop Star fischt gerady Kirby mit seinem Freund Gooey als Sie plötzlich am Himmel ein schwarzes etwas bemerkten. Überall werden schwarze Wolken auf Pop Star verteilt. Verzweifelt meldet sich Coo bei Kirby und meldet, dass Pop Star in großen Schwierigkeiten ist. Die Wolken übernehmen die Kontrolle über König Nickerchen und deren Freunde, die von nun an schreckliche Dinge tun. Es ist also wieder an der Zeit für Kirby und seine Freunde Pop Star von diesen mysteriösen Wolken zu befreien. Das Spiel bietet uns insgesamt 30 Levels aufteilt in 6 Levels pro Stage. Zusätzlich gibt es nach dem 6. Level einen Boss Kampf, der die Stage komplett abschließt. Um das gute Ending zu bekommen ist in jedem Level ein Bonus Stern zu finden, den wir durch bestimmte Aktionen bekommen. Oftmals sind das knifflige Rätsel. Hinweise sind nur das Avatar / Bild des Levels womit man erahnen kann um was es geht. Im Level selber gibt es auch ein akustisches Signal, wenn man in einer Zone ist, die für den Stern wichtig sein könnte z.B. Ist es einmal unsere Aufgabe bestimmte Blumen im Level wieder aufzutauen und in einem anderen Level müssen wir bestimmte versteckte Gegenstände finden. Dann gibt es da noch die immer wiederkehrenden Rätsel: Im jeden 3. Level einer Stage gibt es ein sogenanntes Charakter Challenge Rätsel d.h. Ihr müsst z.B. bestimmte Figuren sehr schnell in einer Zeit erkennen oder in einem anderen Rätsel seht Ihr Gegner mit mehreren Farben, die schnell wieder verschwinden und dann müsst Ihr die zufällige Frage beantworten z.B. Wieviele gelbe Gegner zu sehen waren. Problem ist: Wenn man nur einen Fehler macht, bricht das Spiel ab und man kann den Stern nicht mehr bekommen. Man ist also gezwungen das Level nochmal von vorne zu spielen. Im jeden 5. Level ist es das Ziel das Level mit einem unserer Helfer zu beenden.
In den Leveln gibt es die typischen Kirby Items: Z.B. gibt es den Lolly der uns für kurze Zeit unbesiegbar macht. Dann gibt es selbstverständlich noch Power Ups, die unsere Lebensleiste wieder auffüllen. Das Interface von Kirby unten ist sehr einfach gehalten. Einmal die Lebensleiste, die Sternenanzeige (ab 30 Sternen bekommt man ein Leben) sowie die Lebensanzeige und ganz links sieht man das momentane Powerup (Fähigkeit) als Symbol. Ganz unten ist eine Anzeige, die nur wichtig ist bei Bossen sowie bei Minibossen. Dort sieht man die aktuelle Lebensleiste vom Boss. Hat man ein Level beendet hat man noch die Möglichkeit mit einem kleinen Sprung, entweder Lebensenergie zu gewinnen, Sterne zu erhalten, 1 Leben zu erhalten oder eine Niete.

Die Spielmechanik:
Kirby hat grundsätzlich die Fähigkeiten bestimmte Gegner einzusaugen und deren Fähigkeiten einzusetzen. Nicht jeder Gegner ist einsaugbar und es kann auch nicht jede Gegner Fähigkeit übernommen werden. Insgesamt sind es 8 Fähigkeiten die Kirby benutzen kann. Alternativ kann er auch die Gegner als Geschosse benutzen. Neben den Fähigkeiten kann Kirby fliegen in dem er die Luft einsaugt (oder die Luft auch wahlweise auf Gegner spucken kann). Zusätzlich kann er selbstverständlich springen, ducken und eine Art Schlitterangriff machen auf den Boden. Standardmäßig haben wir immer einen Helfer dabei namens Cablooey , den wir auch benutzen können um in Coop das Spiel durchzuspielen. Spielen wir alleine, wird der Helfer von der KI gesteuert. Das kann Vor und Nachteile haben. Sind uns z.B. Die Fähigkeiten wichtig, kann unserer Helfer störend sein, weil er schon vorher die Gegner erledigt. Spielen wir außerdem alleine (ohne Cablooey), haben wir 1 Lebensbalken mehr. Dieser wird uns entzogen, wenn wir wirklich mit Cablooey spielen möchten.

Die Helfer:
Insgesamt gibt es 6 Stück, die Kirby zur Seite stehen. 3 alt bekannte Freunde sind hier vertreten wie auch 3 neue Gesichter. Jeder der Helfer macht eine andere Animation je nach dem welche Fähigkeit man eingesammelt und diese Fähigkeit wird auch anders im Spiel individuell eingesetzt z.B. leuchtet der Fisch Kine mit der Fähigkeit Elektrizität den Raum während andere Ihn als Angriff benutzen. Dies teilt sich dann aber auch nochmal unter den Helfern auf. Zusätzlich hat jeder Helfer noch eigene kleine Vorteile. Doppelsprünge, nur Flugmodus usw.

Besonderes:
Das Spiel benutzt den SA1 Chip und ist daher nicht auf Pal Konsolen lauffähig ähnlich wie Super Mario RPG

BEWERTUNG

Grafik:
Die Grafik ist absolute Spitze. Das liegt daran, dass hier ein sehr individueller Style eingesetzt wurde. Die Grafik ähnelt den Style von Wachsmalkreide. Die Entwickler haben mit dieser Grafikengine so viele kleine Details eingearbeitet, dass es den Charme des Spiels wirklich gerecht wird.

Sound:
Die Sounds passen perfekt zu Kirby und gerade die akustischen Signale sind auch sehr wichtig für den späteren Verlauf der Subquests im Spiel. Sie sind äußerst klar erkennbar.

Musik:
Hier gibt es altbekannte Stücke aus früheren Kirby Spielen sowie neuen Musikstücken, die sofort die entsprechende Kirby Atmosphäre sorgen. Beim lösen der Rätsel kann der fröhliche Sound allerdings etwas störend sein.

Gameplay:
Man hat jederzeit das Gefühl Kirby richtig unter Kontrolle zu haben. Die Steuerung ist schnell zu erlernen und macht Spa´ß.

Dauerspaß:
Das Spiel hat pro Level 1 Subquest. Möchte man also das Spiel richtig beenden, gibt es noch einige Stunden oben drauf. Die Level alleine für sich gesehen sind allerdings schnell beendet aufgrund des leichten Schwierigkeitsgrades.

Fazit:
Das Spiel ist perfekt spielbar und ist ideal für Fans, die bereits an Kirbys Dream Land 2 auf den Game Boy Ihre Freude hatten. Der außerordentliche Grafik Style ist das Markenzeichen dieses Spiels. Die Schwierigkeit bewegt sich von extrem leicht bis mittelschwer. Im Multiplayer ist das Spiel ein wahrer Geheimtipp und ansonsten relativ unterbewertet. Meiner Meinung nach sollte man als Kirby Fan das Spiel besitzen. Im Hinterkopf muss man immer beachten, dass eine Fortsetzung der Dream Land Saga ist. Ein Vergleich zu Kirbys Fun Pak wäre also etwas überzogen.


Grafik: 10
Sound: 8
Musik: 10
Gameplay: 9
Dauerspaß: 8
Gesamtwertung 9