Neueste Reviews:
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild
Dolucky's A-League Soccer
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


The Firemen

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Link
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Adventure, Action
Größe: 8 MBit
Vertrieben von: Human Entertainment
Entwickler: Human Entertainment
Spieler: 1
Level: 6
Schwierigkeitsgrade: easy und normal
Features: -

DAS SPIEL:

Wir schreiben das Jahr 2010 und befinden uns in New York.In einer chemischen Fabrik namens Metrotech Chemical Group ist in der Küche Feuer ausgebrochen, das sich auf das ganze Gebäude auszubreiten droht.
Wir übernehmen die Spielfigur Pete Grey,den Löschgruppenleiter der zuständigen Feuerwehr. Zusammen mit Daniel McLean,dem Assistenten von Pete versuchen wir uns durch die Flammen ganz nach oben bis zum Dach durchzuschlagen,um dort einen Wassertank zur Explosion zu bringen,damit das Feuer gelöscht wird.Mit Hilfe von Max,Walter und Winona,die anderen Gruppenmitglieder,versucht man dem Feuer Herr zu werden.Frank Weller,der Architekt von Metrotech,gibt immer wieder Ratschläge,wie man sich durch das Gebäude bewegen kann,um ans Ziel zu kommen.
Auf unserem Weg nach oben treffen wir immer wieder in Not geratene Überlebende,die es zu retten gibt.Rettet man eine in Not geratene Person,füllt sich die Energieanzeige auf,dies ist auch die einzige Möglichkeit,frische Energie zu bekommen.
Danny,der ausschliesslich von Computer gespielt wird,steht uns ständig zur Seit,öffnet Türen,bekämpft Brände mit seiner Axt,räumt Gegenstände aus dem Weg und rettet in Not gekommene Menschen.
Pete hingegen hat die Möglichkeit mit seinem Schlauch gegen die Flammen vorzugehen.Er kann Flammen im oberen und unteren Bereich bekämpfen,hat zusätzlich noch Wasserbomben,die er einsetzen kann. Erhält man eine vierte Wasserbombe,bekommt man sogenanntes Hyperwasser.Dieses erhöht die Löschfähigkeit deines Wasserstrahls,aber auch die Wirksamkeit der Wasserbomben,solange,bis man verletzt wird.
Am Ende jeden Levels hat man es mit einem Endboss zu tun,der sich in Form eines \"Feuermonsters\" zeigt und verschiedene Angriffsmöglichkeiten besitzt.
Auch hier muss man versuchen geschickt mit seinen Fähigkeiten umzugehen,um den Lebel erfolgreich abzuschliessen.
Hat man alle Level geschafft und das Feuer besiegt,sieht man schlussendlich noch den erzielten Spieler-Rang,der sich durch die Löschsrate,gerettete Menschen,benötigte Zeit und die Anzahl der Wiederholungen zusammensetzt.

Die STEUERUNG:

Bewegt wird Pete Grey mit dem Steuerkreuz,in jede der gewünschten Richtungen.
Benutzt man den Feuerwehrschlauch in eine bestimmte Richtung und will aber in eine andere Richtung laufen,muss man die Taste L oder R gedrückt halten.Dies ist von Vorteil wenn man Flammen ausweichen will und nebenbei ein Feuer in anderer Laufrichtung löschen möchte.
Die A-Taste benutzt man um von oben herabfliegenden Gegenständen auszuweichen und unter Objekten durchzukriechen.
Y-Taste: Wasserspritzen im oberen Bereich,B-Taste im unteren Bereich.
Mit der X-Taste feuerst du Wasserbomben ab.

BEWERTUNG:

Grafik:
Grafisch ist das Spiel eine wahre Augenweide,sowohl Objekte,Brandherde,Spielfiguren als auch die gesamte Umgebung sind wunderbar gelungen.Es gibt viele Details zu sehen und obwohl man immer nur im selben Gebäude unterwegs ist,scheint jedes Stockwerk anders zu sein.
Hier haben sich die Programmierer sehr grosse Mühe gegeben.

Sound:
Auch der Sound ist durchaus gelungen,obwohl er sich auf die Flammengeräuche,Löschgeräusche und Umgebungsgeräuche reduziert.

Musik:
Angenehm leise im Hintergrund und nicht aufdringlich passt er gut zur Spielsituatiion.

Gameplay:
Die wichtigsten Handgriffe des Feuerwehrdaseins sind schnell erlernt,die Gegner,also das Feuer ist mit den Löschmöglichkeiten gut zu bekämpfen.Die Level sind sehr abwechslungsreich,auch die Umgebung der Leveln sind schön gestaltet.Durch die sich ständig ändernde Feuergefahr,ist es keine Minute langweilig und man hat immer alle Hände voll zu tun.

Dauerspass:
Da es zwei Schwierigkeitsgrade gibt und eine Herausforderung durch den Spielerrang,hat man sicher die ein oder andere Stunde Spass daran.

Fazit:
Für mich eine der absoluten Perlen der SNES Zeiten,die anhand der geringeren Auflage nicht wirklich so bekannt ist,wie manch anderer Titel.Die Grafik ist wunderbar,das Gameplay auch,die Idee des feuerbekämpfenden Spielers einmalig.
Einziger Kritikpunkt ist der auf einen Spieler begrenzte Spielmodus und die eher geringe Anzahl an Leveln.Hätte man noch ein paar Leveln dazugepackt und einen Zweispielermodus integriert,wäre es für mich DAS Spiel auf dem SNES.
Für alle \"Feuerwehrmänner\" aber trotzdem ein Must-have!

Grafik: 9
Sound: 7
Musik: 6
Gameplay: 8
Dauerspaß: 8
Gesamtwertung 8