Neueste Reviews:
Brandish
Review Title Bild
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


George Foreman's KO Boxing

Diskussion in Forum: -
Reviewautor: Link
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Sport
Größe: 8 MBit
Vertrieben von: Acclaim
Entwickler: Beam Software
Spieler: 1-2
Level: 15 Boxgegner
Schwierigkeitsgrade: -
Features: Passwortsystem

Das Spiel:

Gross vorstellen sollte man George Foreman nicht mehr . Der unumstrittene Schwergewichts-Boxweltmeister,Olympiasieger,der erst vom übermächtigen Muhammad Ali entthront wurde.
Startet man das Spiel, ist man auch sehr schnell mittendrin.Ein kurzer Tastendruck und man findet sich im Boxring wieder.Noch kurz huscht ein leichtbekleidetes "Nummerngirl" von links nach rechts und passt man nicht auf,geht es auch schon richtig zur Sache.
Es gibt insgesamt drei Runden zu überstehen. Jede Runde dauert exakt 3 Minuten.
Neben den üblichen Schlägen, gibt es noch sogenannte Super Punches. Diese werden in der linken oberen Ecke angezeigt,trifft man den Gegner mit so einem Super Punch,wird diesem mehr Energie abgezogen,als ein normaler Schlag vermag.
Werden die Boxer oft getroffen, verändert sich auch das Aussehen der Kontrahenten, die unterhalt des "Kampfbildschirms" recht gross zu sehen sind. Je mehr Treffer ein Boxer einstecken muss, desto angeschwollener wird sein Gesicht. Ist der rote Energiebalken bei 0, geht es auch ganz schnell auf die Matte, die man aber durch das Drücken diverser Tasten wieder verlassen kann.
Insgesamt stehen einem als George Foreman 15 Boxgegner gegenüber, von denen jeder seine Stärken und Schwächen hat. Siegreich kann man aus diesen Kämpfen nur herausgehen, wenn man die Taktik/Schlagfolge seiner Gegner liest/erkennt und dem etwas entgegenzusetzen hat.


Die STEUERUNG:

Start: beginnt das Spiel bzw. lässt einen während des Kampfs in den Pausenmodus gelangen.
Die Taste L und Y ermöglichen einen linken Haken, R und A einen rechten.
Drückt man Y, A, L, R zusammen mit der Pfeiltaste nach oben, schlägt der Boxer entweder mit der rechten oder linken Faust in Richtung Kopf des Gegners.
Die Taste B löst einen Super Punch aus, der mehr Energie des Gegners abzieht.
Das Steuerkreuz nach links oder rechts gedrückt, lässt den Boxer in die jeweilige Richtung ausweichen. Das Steuerkreuz nach oben gedrückt lässt einen kurzen Block ausführen.
Wird man durch zuviele Treffer auf die Matte gelegt, ermöglicht schnelles Drücken der Tasten L/R bzw. Y/A ein erneutes Aufstehen und Weiterkämpfen.

Bewertung:

Grafik:
Grafisch hält sich das Spiel ganz solide im Mittelfeld von Sportspielen, die grafische Darstellung der Kontrahenten steht sogar deutlich darüber. Alles in allem eine solide Arbeit. Besonders die Gegner sind durch ihre überaus unterschiedlichsten Physiognomien sehr gut gelungen.

Sound:
Vom Sound darf man sich nicht allzuviel erwarten,es handelt sich schlussendlich um ein Boxspiel,in dem nicht viel mehr zu hören ist,als die Schläge und Treffer der beiden Boxer.

Musik:
Bis auf die Titelmelodie gibt es nicht viel zu hören, somit zu vernachlässigen.

Gameplay:
Die Tastenkombinationen sind schnell erlernt,man findet sich im Boxring auch schnell zurecht,was keine langen Lernzeiten beansprucht.

Dauerspass:
Durch die Anzahl von 15 Gegnern und deren doch weitaus übermächtigeren Punches und dem damit verbundenen schnellen Niederlagen auf jeden Fall eine Herausforderung für längere Zeit.

Fazit:
Nett ausgedrückt handelt es sich um eines der schlechtesten Boxspiele, die ich bisher kennen gelernt habe. Nur eine Handvoll Schlagvariationen, keine Trainings, keine netten Zwischensequenzen machen das ganze Spiel sehr lahm. Der extreme Unterschied zwischen dem menschlichen Spieler, was seine Schlagkraft angeht und die der Gegner sind unglaublich unfair. So mancher Gegner benötigt 1-2 Treffer, wobei der Spieler gut 30 dafür brauchen würde.
Für mich eine Schande, dass man George Foreman als Titelträger des Spiels genommen hat, das hat er nicht verdient.

Grafik: 7
Sound: 3
Musik: 1
Gameplay: 2
Dauerspaß: 5
Gesamtwertung 3.5