Neueste Reviews:
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild
Dolucky's A-League Soccer
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Choplifter 3

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Ark
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Action, Shooter
Größe: 4 MBit
Vertrieben von: Ocean
Entwickler: Beam Software
Spieler: 1
Level: 15 Level, in 4 Sektoren unterteilt
Schwierigkeitsgrade: mittel
Features: Passwortsystem

Das Spiel:

Ein Spiel mit einem an sich sehr simplen Spielsystem ist Choplifter III. Es geht einfach nur darum, gefangene Soldaten aus der Gefangenschaft zu befreien und zur Basis zu transportieren. Das mag einfach klingen, doch man sollte niemals vergessen, wie stark der Feind sein kann.

Man spielt einen Piloten, der einen Kampfhubschrauber steuert, der aber auch eine bestimmte Anzahl von Passagieren aufnehmen kann. Und genau darum geht es auch. Man hat die Aufgabe, in jedem Level eine bestimmte Anzahl von gefangenen Soldaten zurück zur Basis zu transportieren. Diese laufen entweder hinter den feindlichen Linien frei herum oder müssen erst einmal aus Hütten oder Bunkern befreit werden, in dem man diese zerstört.

Natürlich schaut der Gegner nicht tatenlos zu, während man diese Soldaten rettet. So wird der Spieler von diversen Gegnern angegriffen, die je nach eingesetzter Waffe unterschiedlich stark sind. Da stehen normale feindliche Soldaten, die einen mit einem Gewehr beschießen, was natürlich nicht sonderlich viel Schaden am Hubschrauber anrichtet. Doch wenn die mit einem Raketenwerfer kommen, dann sieht die Sache schon anders aus.

Neben Soldaten gibt es auch Geschützstellungen unterschiedlicher Stärke, Raketenstellungen, Jeeps, Panzer und auch feindliche Hubschrauber oder sogar Jets.

Der Hubschrauber des Spielers ist natürlich auch nicht unbewaffnet. Die Standartwaffe ist das Bordgeschützt, was zwar nicht sonderlich stark ist, aber man dafür davon unendlich Schuss hat. Daneben kann man in Kisten, die abgeworfen werden und mit Fallschirm zur Erde gleiten, stärkere Waffen wie Bomben, ungelenkte oder zielgesteuerte Raketen finden. Es gibt auch Abwehrmaßnahmen wie Täuschkörper oder kurzzeitige unverwundbarkeit.

Und falls man einmal zuviel Schaden genommen hat, kann man den Hubschrauber in einer speziellen Landeplattform reparieren lassen. Zwar nicht ständig, doch es für zwei komplette Reparaturen meist aus.

Man startet einen Level immer auf der Landeplattform der eigenen Basis. Die Anzahl der zu rettenden Soldaten ist vorgegeben, aber wenn man es schafft, jeden der im Level gefangenen Soldaten zu finden und zu retten, dann bekommt man einen besonderen Punktebonus am Ende des Levels. Die Soldaten werden übrigens einfach in die eigenen Basis abgesetzt. Ein nettes Detail hier ist, dass der letzte Soldat, der die Maschine verlässt, immer dem Piloten zum Dank zuwinkt. Der Hubschrauber kann bis zu 10 Soldaten aufnehmen. Deswegen sollte man aufpassen, dass man nicht mit voller Maschine abgeschossen wird, da man deswegen eventuell die Mission komplett neu starten kann, wenn die Soldaten sterben und man somit die erforderliche Anzahl der zu rettenden Soldaten nicht erfüllen kann.

Man spielt in vier verschiedenen Region mit je vier Level. Die Regionen sind der Dschungel, das Meer, die Wüste und die Stadt. Im letzten Level einer Region muss man einen Obermotz besiegen, die manchmal echt harte Brocken sein können.

Besonderheiten:

Das Spiel hat ein einfaches Passwortsystem.

Bewertung:

GRAFIK:
Die Grafik der einzelnen Level sowie der Objekte wie Feinde und Hubschrauber sind schön gezeichnet worden. Es gibt eine Menge Details zu entdecken. Bei höherem Gegneraufkommen und der daraus resultierenden Schussanzahl auf dem Bildschirm kann das Spiel anfangen zu ruckeln.

SOUND:
Die Soundeffekte hören sich gut an, jede Waffe hat seinen eigenen Sound. Die Explosionen hätten aber knackiger sein können.

MUSIK:
Der Soundtrack ist toll komponiert worden, geht leider ein wenig unter wegen der manchmal hektischen Spielweise und den Soundeffekten.

Gameplay:
Die Steuerung des Helicopters ist sehr einfach und genau, zudem kann man fast überall landen. Man kann auch die Belegung des Joypads auswählen.

DAUERSPASS:
Choplifter III ist ein schönes Spiel, das durchaus Spaß macht. Schade, dass es nur 4 Regionen sind, aber dafür enthält jede Region 4 Level mit Ausnahme der letzten Region.

FAZIT:
Das Spiel gehört zu den guten Spielen unter den zahlreichen, meist aber eher mittelmäßigen, Actionspielen.

Grafik: 8
Sound: 8
Musik: 8
Gameplay: 9
Dauerspaß: 8
Gesamtwertung 8.2