Neueste Reviews:
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild
Dolucky's A-League Soccer
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


GP-1

Diskussion in Forum: -
Reviewautor: Link
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Sport, Rennspiel
Größe: 8 MBit
Vertrieben von: Atlus
Entwickler: Genki
Spieler: 1-2
Level: 13 Strecken
Schwierigkeitsgrade: -
Features: -

Das Spiel:
Bei GP-1 handelt es sich um ein Motorradrennspiel, bei dem man die Rolle des Fahrers einnimmt.Man hat die Möglichkeit zwischen 6 Motorradmodellen zu wählen, wobei jedes seine Stärken und Schwächen hat. Zusätlich kann zwischen einer Automatikschaltung und eines 6 Gang Getriebes gewählt werden. Hoch bzw. runter geschaltet wird mit den Tasten L/R oder auf dem Steuerkreuz nach oben/unten.
Vor dem Rennen kann man sich noch einen aus sechs Mechanikern wählen, wobei auch hier jeder seine Vor und Nachteile hat,also in mancher technischen Frage stärker bzw. schwächere Fähigkeiten besitzt. Kurz vor dem Rennen kann man noch seinen Namen eingeben, Proberunden auf dem jeweiligen Kurs drehen, oder auch sein Motorrad tunen. Hierzu benötigt man natürlich das nötige Kleingeld, was man durch gute Platzierungen bei den Rennen gewinnen kann.
Getunt werden kann die Vorderrad bzw.Hinterradaufhängung,der Motor und der Rahmen.Vor jedem Rennen gibt es natürlich ein Qualifying,bei dem die Zeit von einer Runde genommen wird,um einen Startplatz festzulegen und dann geht es auch schon llos. Es werden pro Rennen immer drei Runden gefahren. Seine Position bekommt man unten rechts im Bildschirm angezeigt. Nach dem Rennen erhält man das gewonnene Preisgeld in verschiedenen Höhen, je besser der Rang,desto höher die Gewinnsumme.

Die Steuerung:

Mit dem Steuerkreuz bewegt man das Motorrad entweder nach links oder rechts.
Die Starttaste wird zum Starten des Spiels und auch zum Pausieren verwendet.
Zuerst die Starttaste drücken und dann gleichzeitig L und R beendet das Training.
A beschleunigt das Motorrad und B bremst es ab.

Bewertung:

Grafik:
Für ein Sportspiel eine durchaus akzeptable Grafik,die hier das Renngeschehen simulieren soll.Das Motorrad,die Gegner und die eher karge Umgebung der Rennstrecken sind gelungen.

Sound:
Der Sound beschränkt sich natürlich auf das Motorengeschräusch und vielleicht noch ein Geräusch,wenn man die Kontrolle über sein Motorrad verliert und zu Boden kracht.

Musik:
Bis auf die Titelmusik ist der musikalische Teil eher zu vernachlässigen,aber schlussendlich handelt es sich um ein Sportspiel,da zählen andere Dinge.

Gameplay:
Zwar sind die paar Handgriffe schnell erlernt und das Motorrad kann recht rasch bewegt werden,um aber überhaupt in die Punkteränge zu kommen,bedarf es genauester Kenntnis jeder Kurve um nicht sofort überholt zu werden.

Dauerspass:
Der hohe Schwierigkeitsgrad lässt sicher viel Raum für Verbesserungen zu,jedoch beschränkt sich das Spiel auf 13 Rennstrecken, was unter Umständen etwas mehr sein hätte können.

Fazit:
Grafisch wirklich nicht übel,was einem hier geboten wird,jedoch ist der Schwierigkeitsgrad (für mich zumindest) etwas hoch. Auch wenn ich mal in Führungsposition war,reicht ein kleiner Fehler aus um von allen Gegnern sehr schnell überholt zu werden.
Nur wer hier wirklich jede Geschwindigkeit jeglicher Kurve kennt und diese damit passiert, kann sich Chancen auf die ersten Ränge ausmalen.
Auch kam mir vor, dass Zusammenstösse nur den menschlichen Spieler behindern und abbremsen,der Computergegner aber,auch wenn er von hinten auf unser Motorrad stösst,keinerlei Einbussen hat.Auch eine Speichermöglichkeit anhand eines Passwortes oder eines Batteriespeichers sucht man hier vergebens,was sehr ärgerlich ist.Wer möchte schon 13 Qualifyings und 13 Rennen durchspielen?

Grafik: 6
Sound: 3
Musik: 2
Gameplay: 5
Dauerspaß: 5
Gesamtwertung 4.5