Neueste Reviews:
Brandish
Review Title Bild
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


F-Zero

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Webmaster
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Rennspiel
Größe: 4 MBit
Vertrieben von: Nintendo
Entwickler: Nintendo
Spieler: 1
Level: 15
Schwierigkeitsgrade: 4
Features: Batterie, 4 Fahrzeuge

Das Spiel:

Nun. Man wählt sein Fahrzeug. Danach kann man sich entscheiden, in welcher der drei Ligen man fahren will, und danach wiederum stellt man den Schwierigkeitsgrad ein. Fünf Runden muß man auf jeder der Strecken absolvieren. Hat man eine Runde hinter sich, erhöht sich der Punktestand, je nachdem an welcher Position man ist. Bei einem gewissen Punktestand bekommt man ein weiteres Leben zu seinen drei Leben, die man von Anfang an hat. Außerdem bekommt man nach jeder Runde einen Turbobooster (Super-S), der das Fahrzeug für kurze Zeit schneller macht. Verlorene Lebensenergie wird auf den meist am Fahrbahnrand liegenden Feldern wieder aufgefrischt.

Die verschiedenen Fahrzeuge unterscheiden sich in Lenkung, Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit, Flugweite beim Schanzen, Panzerung. Auch bei diesem Rennspiel macht sich das bemerkbar, was ich an solchen Spielen hasse. Der Gegner scheint sich nur eine bestimmte Distanz vom Spieler zu entfernen, bleibt also immer auf sicherem Abstand. Es ist unmöglich den Gegner zu überrunden, ihn zu zerstören oder ihn von der Strecke zu drängen.

Die Musik ist nicht unbeding weltbewegend, was die Instrumentenwahl angeht, jedoch passt sie recht gut zu dem Spiel und die Melodien sind auch recht gut gelungen. Die Batterie speichert zu jeder Strecke die Bestzeiten, mit Angabe, welches Fahrzeug den Rekord aufgestellt hat.

F-Zero ist für Super NES-Verhältnisse perfekt spielbar, und die Strecken sind abwechslungsreich. Da es sich hier um eines der ersten SNES-Spiele, ach quatsch, DAS erste SNES-Spiel handelt ist es auf jeden Fall ein Muß.

Spielmodi, Besonderheiten und Powerups:

Außer dem Normalen Rennen gibt es noch die möglichkeit einige Strecken zu üben. Jedoch nicht alle. Sonst gibt es da keine weiteren Spielmodi.

Besonderheiten gibt es im Spiel doch recht viele. Es gibt das oben erwähnte Super-S, Beschleunigungspfeile die das Fahrzeug auf 1000 km/h beschleunigen, Schanzen, verschiedene Straßenbeläge, Minen, Magnete welche das Fahrzeug auf die Seite ziehen oder es am Schanzen hindern. Auch Pseudoabkürzungen gibt es. Die Abkürezungen sind nutzlos. Der Gegner bleibt auf sicherem Abstand und das Flugmanöver bringt das Fahrzeug außer Kontrolle. Auf einer Strecke hat man auch mit einem ständigen Seitenwind zu kämpfen. Die Lebensenergie kann, wie schon gesagt wieder aufgefrischt werden.

Grafik: 8
Sound: 7
Musik: 9
Gameplay: 8
Dauerspaß: 8
Gesamtwertung 8