Neueste Reviews:
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild
Dolucky's A-League Soccer
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Joe & Mac

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Ark
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Jump and Run, Action
Größe: 24 MBit
Vertrieben von: Elite Systems
Entwickler: Data East
Spieler: 1-2
Level: 10
Schwierigkeitsgrade: mittel
Features: Im 2-Spieler Modus kann man sich auch gegenseitig hauen

Das Spiel:

Joe and Mac, die Höhlenmensch Ninjas. Eine wie so oft etwas fälschliche Bezeichnung, da der Titel in den USA nur Joe&Mac heißt und der japanische Titel mit "kämpfender Höhlenmensch" übersetzt werden könnte. Doch wer sind Joe & Mac überhaupt?

Nun, bei den beiden handelt es sich um zwei Steinzeitmenschen, die sich auf den Weg machen um entführte Mädels zu retten. Sie wurden von rivalisierenden Höhlenmenschen gekidnappt. Das wäre auch schon die ganze Story, aber ganz ehrlich, eine Story braucht dieses Spiel auch nicht. Man kämpft als Joe, der mit den grünen Haaren oder Mac mit blauen Haaren durch diverse Level, die abwechslungsreich gestaltet sind. Mal ist man auf einer einfachen Wiese, dann klettert man einen Baum hinauf, spielt entlang eines Sees oder kommt in steinige Felsengebiete. Jedenfalls werden die Level immer schwerer und auch düsterer je weiter man kommt.

Als Gegner begegnet man am häufigsten andere Höhlenmenschen (die natürlich alle gleich aussehen), die einem feindlich gesinnt sind. Hin und wieder hat man es auch mit einigen Dinosauriern wie Urzeitvögel, Schwertfischen oder Raubtieren zu tun.
Bekämpfen kann man die mit der Keule, der Standardwaffe, die allerdings nicht so besonders stark ist. Man findet unterwegs diverse Waffen, die deutlich effektiver sind wie Bumerang, Flamme oder eine Art Steinrad, die vielleicht stärkste Waffe im Spiel.
Am Ende eines Levels wartet ein Endboss in Form von einem besonders gefährlichem Dinosaurier. Wenn man es besiegt befreit man das Mädchen in diesem Level, bekommt einen Kuss von ihr und danach geht es auch schon weiter. Ab und zu kommt man in einen Bonuslevel wo man Extraleben bekommen kann.

Die Lebensenergie wird in Form von kleinen Herzen am oberen Bildschirm angezeigt. Um sie aufzufrischen muss man Steaks essen, die einige Gegner hinterlassen. Ist die Anzeige auf Null, dann verwandelt man sich in einen Engel und kann einige Sekunden lang schweben, bis man wieder lebendig wird, natürlich wenn man noch ein Leben übrig hat.

Eine witzige Sache ist der Zweispielermodus. Hier spielt man zwar ganz normal wie im Singleplayer, allerdings muss man hier aufpassen, wie man um sich mit den Waffen schlägt, da man dabei auch den anderen Spieler treffen kann. Dieser Modus heißt 2-Player Super Game. Außer den anderen Spieler zu schlagen kann man in diesem Modus auch auf seinem Kopf stehen um hoch gelegene Items zu erreichen.
Natürlich gibt es auch einen normalen Zweispielermodus, wo man sich nicht gegenseitig schlagen kann, dafür kann man dann auch nicht mehr auf dem anderen stehen.

Das Spiel ist von Anfang bis Ende humorvoll aufgebaut. Man sieht an der Cartoonhaften Grafik wütend aussehende Dinos oder Höhlenmenschen, die bei einem Treffer das Gesicht vor Schmerzen verziehen.

Besonderheiten:

Das Spiel ist im Grunde der Nachfolger von Congo's Caper, der ebenfalls von Data East entwickelt wurde. Laut Beschreibung handelt es sich bei Joe und Mac um die Nachfahren der Figuren aus Congo's Caper.

Bewertung:

GRAFIK:
Die Grafik ist cartoonartig mit witzig gezeichneten Figuren. Die großen Dinosaurier sehen beeindruckend aus, doch insgesamt gesehen ist die Grafik eher überdurchschnittlich.

SOUND:
Auch hier hört man eher witzige Soundeffekte wie ein Quietschen, wenn man getroffen wird. Allerdings könnte das einem irgendwann auch auf die Nerven gehen.

MUSIK:
Untermalt wird das Spiel von netten, aber nicht beeindruckenden Musikstücken, die vor sich hin dudeln.

Gameplay:
Die Steuerung der Höhlenmenschen ist in Ordnung, wobei die Steuerung, vor allem das Springen oder der Salto etwas ungenau bzw. fummelig geraten sind. Die Level werden immer herausfordernder, was eine gute Sache ist, so dass das Spiel nicht immer zu einfach bleibt.

DAUERSPASS:
Man kann Joe&Mac alleine oder zu zweit spielen, wobei zu zweit immer etwas mehr spaß macht. Zwar ist es kein Spiel, was man sehr oft spielen wird, aber hin und wieder wird man es sicher mal wieder auspacken.

FAZIT:
Joe&Mac ist ein gutes und witziges Spiel mit einigen Schwächen, aber es macht insgesammt einen ordentlichen Eindruck und macht vor allem zu zweit viel spaß.

Grafik: 7
Sound: 6
Musik: 6
Gameplay: 7
Dauerspaß: 7
Gesamtwertung 6.6