Neueste Reviews:
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild
Dolucky's A-League Soccer
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mega Man 7

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Ark
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Jump and Run, Action
Größe: 16 MBit
Vertrieben von: Laguna
Entwickler: Capcom
Spieler: 1
Level: 13
Schwierigkeitsgrade: mittel bis sehr schwer
Features: Passwortsystem

Das Spiel:

Während die Mega Man Serie auf dem NES bis zum sechsten Teil ging und auf dem SNES eine neue Serie mit dem Namen Mega Man X begann, so entschied sich Capcom auch auf dem SNES die klassische Serie fortzuführen. Zwar gibt es mit Mega Man 7 leider nur einen Titel auf dem SNES, aber der ist dafür besonders gut geworden.

Mega Man 7 spielt wieder im 21. Jahrhundert, also 100 Jahre vor den Ereignissen von Mega Man X und schließt somit direkt an das Ende von Mega Man 6 auf dem NES an.
Dr. Wily sitzt endlich hinter Gittern, ... sollte man meinen. Was niemand weiß ist, dass er vier Roboter, genannt Robots Masters (zum Vergleich: in den Mega Man X Spielen werden die Bosse Mavericks genannt), schon vor einer geraumen Zeit gebaut hatte für den Fall, dass er mal hinter Gittern landet. Diese Robot Master sind so programmiert, dass sie sechs Monate nach dem Verschwinden von Dr. Wily sich auf die Suche nach ihm machen. Genau hier beginnt auch die Story. Die Roboter richten ein Chaos in der Stadt an. Während Mega Man mit seinen Verbündeten nach den Robotern sucht muss er mit ansehen, wie Dr. Wily befreit wird. Als er ihn hinterher jagen möchte kreuzt sich sein Weg mit einem mysteriösen Roboter namens Bass, der ihm erklärt dass dieser selbst Wily haben will. Bass wird man im Spiel übrigens einige Male begegnen.

Und so geht das Spiel auch nach dem Intro los. Gleich zu Beginn sieht man etwas, was bisher in keinem Mega Man Spiel gab: Man kann zu Beginn nur vier von acht Robot Masters wählen, was im Grunde das Spiel ein wenig erleichtert, da man somit schneller herausfinden kann, welcher Roboter gegen welche Spezialwaffe verwundbar ist. Allerdings ist das Spiel recht schwer und die Robot Master können extrem herausfordernd sein.

Dafür kann man während des Spieles Schrauben sammeln, die als Währung benutzt werden. Befindet man sich gerade nicht in einem Level, so kann man den Laden aufsuchen um diverse Gegenstände wie Extraleben, Energiekanister etc... zu kaufen.
Ansonsten spielt sich das Spiel wie ein ganz normales Mega Man Spiel auf dem NES. Mega Man kann schießen, springen, durch enge Bereiche hindurchgleiten und sogar auf seinen Roboterhund Rush zurückgreifen. Dieser kann Mega Man in hoch gelegene Bereiche katapultieren oder ihm als Fluggerät dienen, vorausgesetzt man findet die entsprechenden Funktionen von Rush.

Nach den vier Robot Masters kommen vier weitere und danach die bekannten Wily Level in der Wily Festung. So geht es weiter bis zum finalen Showdown mit Dr. Wily, worauf dieser dieses mal besonders schwer geraten ist und sogar frustrieren könnte, wenn man nicht gerade ein geübter Mega Man Spieler ist.

Besonderheiten:

Der klassische Mega Man in 16 Bit Grafik. Gespeichert wird wieder über Passwörter.

Bewertung:

GRAFIK:
Die Grafik ist ganz nett gemacht. Es ist schön den klassischen Mega Man im neuen Gewand zu sehen. Im Vergleich mit Mega Man X ist es sogar ein wenig bunter geraten, was daran liegt, das die X-Serie ein wenig düsterer und nicht mehr so comicartig wie diese Serie hier ist.

SOUND:
Man hört ganz nette Soundeffekte, sollte aber nichts großartiges erwarten. Trotzdem sind sie sehr passend für das Spiel.

MUSIK:
Die Musik von Mega Man 7 ist sehr schön und hat viele Stücke, an die man sich gerne wieder erinnert. Alles in allem ein gelungener Soundtrack, in der sogar eine Überraschung enthalten ist.

Gameplay:
Sehr gute Steuerung erleichtern das Spielen, wobei das Spiel selbst allerdings schwer geraten ist. Ansonsten spielt es sich wie die gewohnten Mega Man Spiele.

DAUERSPASS:
Man wird am Anfang viel spaß haben, allerdings könnte man schnell frustriert werden in einigen Stellen. Dennoch will man das Spiel immer wieder mal spielen.

FAZIT:
Nun wird die alte Serie doch noch fortgesetzt. Das Spiel erschien damals etwa ein Jahr nach Mega Man X, so dass die Kritiken nicht so besonders waren und das Spiel sogar oft als Lückenfüller für das nächste X-Spiel bezeichnet wurde. Meiner Meinung nach ist das vollkommen ungerechtfertigt, da Mega Man 7 ein sehr schönes Spiel ist. Der Nachfolger auf der Playstation war dagegen mäßig und es sollte viele Jahre dauern, bis in der aktuellen Konsolengeneration (Nintendo Wii, Xbox 360 und PS3) mit Mega Man 9 und 10 die Serie fortgesetzt wurde. Man kann hier also ruhig zugreifen, immerhin ist es das einzige klassische Mega Man Spiel für den SNES, wenn man mal vom Spin-Off "Mega Man and Bass" absieht.

Grafik: 9
Sound: 8
Musik: 9
Gameplay: 9
Dauerspaß: 8
Gesamtwertung 8.6