Neueste Reviews:
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild
Dolucky's A-League Soccer
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


NBA Live 97

Diskussion in Forum: -
Reviewautor: Webmaster
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Sport
Größe: 16 MBit
Vertrieben von: EA Sports
Entwickler: NuFX
Spieler: 5
Level: 28 Teams
Schwierigkeitsgrade: 3
Features: Batterie

Das Spiel:

Wieder einmal hat EA-Sports es geschafft ein grandioses Spiel auf die Beine zu stellen. (Das 'grandios' ist etwas übertrieben.) Mich wundert es überhaupt, daß zu diesem Zeitpunkt noch SNES-Spiele produziert wurden, da die 3D-Konsolen schon in den Startlöchern standen. Außer NBA Jam und diesem Spiel habe ich eigentlich noch kein Basketball-Game auf SNES gespielt, und da NBA Jam etwas ganz anderes ist als NBA Live 97, habe ich keinen Vergleich. Außerdem habe ich von Basketball fast keine Ahnung. Daß es sich hier um etwas mehr als ein Nullachtfünfzehn Spiel handelt, merkt man schnell. Der Spieler wird nicht gezwungen sich durch lästige Menüs zu quälen, sondern kann gleich loslegen. Jedoch gibt es in diesem Spiel eine Unmenge an einstellmöglichkeiten: Sollen Fouls gelten? Zählt ein Dreipunktewurf jetzt 3 oder 2 Punkte? Spielt man mit nur zwei Spielern auf einen Korb? Es gibt also eine ganz schön große Optionsvielfalt. Jetzt aber zum Spiel. Man kann auf den Korb werfen, oder abspielen. Ist man nicht in Ballbesitz, foult man mit dem A-Button, und mit B-Button aktiviert man den Spieler, der am nächsten am Ball steht. Man kann springen, oder versuchen dem Gegner den Ball abzunehmen. Auf dem R-Button kann man außerdem noch einen Turbo aktivieren... Die einzige Aktion, die mir aus NBA Jam bekannt vorkam. Das Spielfeld wird aus einer Isometrischen Perspektive gezeigt und manchmal verliert man auch mal kurz den Überblick. Besonders wenn man die Home-Mannschaft hat, da das Publikum dann nicht aufschreit, wenn man den Ball in Besitz bringt. Ist man die Guest-Mannschaft, ruft das Publikum und man weiß, daß man den Ball jetzt hat. Die Grafik ist nicht Spektakulär und die Animation ist alles andere als Flüssig, wenn's auch viele verschiedene Animationsphasen gibt. Versucht man dem Gegner den Ball abspenstig zu machen, geht das allerhöchstens, wenn man unter den Korb steht und hofft, daß der Gegner daneben wirft, und man den Ball dann fängt. Ansonsten ist es ziemlich schwer an den Ball zu kommen, da die Steuerung etwas träge ist. Dafür spielt der Computer auch relativ schwach, zumindest in der mittelschweren Stufe, in der ich gerade die Saison durchspiele..

Die Steuerung kann, trotz der Trägheit als gut bezeichnet werden. Schön finde ich, daß sich die Arenen grafisch von einander unterscheiden. Die Sounds sind eher Schwach. Ein bißchen Quietschen von den Schuhen, das aufprallen des Balls auf dem Boden und die Zuschauer... Das gab's schon zu den Anfangszeiten. Ich hätte mindestens ein paar Kommentatorensprüche mehr erwartet, als nur "three", und einen Anfeuerungsruf vom Publikum, der absolut unregelmäßig kommt und den ich absolut nicht verstehe. Hört sich so an wie "Cleveland". Die Musik ist in Ordnung, wenn man drauf steht. Sie klingt zumindest anständig. Hier verhält es sich ähnlich wie bei Cannon Fodder. Musik ist hier nicht die Hauptsache

Für NBA Live 97 kann ich keine konkrete Aussage treffen. Sicherlich ist es gut spielbar, und macht Spaß, und hebt sich durch die große Optionsvielfalt wahrscheinlich (Ich habe keine anderen Basketball-Games zum Vergleich) von der Masse ab. Aber durch das alljärliche Update, ist diese Version, nichts besonders. Es währe vielleicht empfehlenswert, weil's das letzte SNES-Spiel der NBA-Live Serie ist

Spielmodi, Besonderheiten und Powerups:

Ganz sicherlich werde ich hier jetzt nicht alle Spielmodi aufzählen. Obwohl... In der Anleitung stehen ja glaube ich alle. Da gibt es also die Spielmodi Freudschaftsspiel, Saison, und Playoffs. Dazu kommen noch die Modi 2 gegen 2 und 3 gegen 3 auf jeweils einer Hälfte des Spielfeldes. Es gibt eine fast unendliche Variationsmöglichkeit der Optionseinstellung... 2 Einstellungen (Arcade und Simulation) sind schon eingestellt. Die eigenen Einstellungen werden unter 'Custom' gespeichert. Bei diesen Einstellungen handelt es sich um Spielregeln, die gelten oder abgeschalten werden. Man kann auch den Sound und die Musik lauter oder leiser stellen. Es ist möglich eigene Spieler zu kreieren und die verschiedenen Spieler auszutauschen... So wie das in einem EA-Sports-Spiel eben ist. Da dieses Spiel eine Simulation ist, bekommt man keine Superdunks oder sonstiges zu sehen. Interessant ist die Tatsache, daß man das Spiel mit vier Freunden gleichzeitig spielen kann. Dabei kann jeder Spieler in dem Team spielen, in dem er will. Es können z.B. vier Spieler in der Heimmannschaft und einer in der Gastmannschaft spielen. Zwischen den Halbzeiten bekommt man ein Trivia Quiz gestellt, an dem man seine NBA-Kenntnisse testen kann. Die Anleitung sagt auch, man könne seinen Sport-Almanach beiseite legen, da alle Daten im Spiel gespeichert seien. Für mich, der von Basketball keine Ahnung hat, jedoch kein sehr nützliches Feature. NBA Live 97 ist also ein wirklich umfangreiches Spiel. So umfangreich, daß es mir unmöglich ist hier noch mehr konkrete Daten zu schreiben. Die Teams: Dank Lizens spielt man mit den NBA-Teams (aus) Atlanta, Boston, Charlotte, Chicago, Cleveland, Dallas, Denver, Detroid, Golden State, Houston, Indiana, LA Clippers, LA Lakers, Miami, Milwaukee, Minnesota, New Jersey, New York, Orlando, Philadelphia, Phoenix, Portland, Sacramento, San Antonio, Seattle, Toronto, Utah, Vancouver, Washington

Grafik: 8
Sound: 6
Musik: 6
Gameplay: 8
Dauerspaß: 8
Gesamtwertung 7