Neueste Reviews:
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild
Dolucky's A-League Soccer
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Power Drive

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Ark
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Rennspiel
Größe: 8 MBit
Vertrieben von: U.S. Gold
Entwickler: Rage Software
Spieler: 1-2
Level: 9 Strecken + Bonus
Schwierigkeitsgrade: mittel
Features: -

Das Spiel:

Power Drive ist ein Rallyspiel, das besondere daran aber ist, dass man nicht wie bei den meisten Spielen das Heck des Autos sieht und die Strecke abfährt, sondern das ganze in einer Isometrischen Sicht dargestellt wird, und das auch noch in einer guten Grafik.

Man beginnt am Anfang mit einem kleinen Wagen, einen Fiat Cinquecento, und muss, wie jede Strecke im Spiel auch, erst einmal alleine fahren. Dies ist die Qualifikationsrunde, man muss die angegebene Zeit nicht überschreiten. Erst nach erfolgreichem Abschluss diese Qualifikationsrunde fährt man die selbe Strecke mit einem Konkurrenten.

Auf der Strecke liegen diverse Sachen, die man entweder einsammeln kann, oder auch besser vermeiden sollte. Die Items zum Einsammeln wären z.B. Geld oder einen kurzfristigen Geschwindigkeitsschub. Dann gibt es noch kleine Pylonen, die bestimmte Bereiche der Rennstrecke blockieren, fährt man diese Pylonen um, dann bekommt man sofort für jede einzeln Pylone, die man umgefahren hat, eine Zeitstrafe. Besonders in den Qualifikationsrunden kann sich das verheerend wirken.

Neben all diesen Sachen sollte man auch darauf aufpassen, nicht so viel Unfälle zu bauen. Denn nach jeder Runde bzw, vor einem Rennen kann man den Wagen reparieren. Je weniger Unfälle man hat, desto weniger gibt es zu reparieren, desto schneller kommt man somit zu mehr Geld und somit zu einem neuen und besseren Wagen. Leider gibt es kein Schadensmodell, die Unfälle wirken sich optisch nicht aus, nur bei den Scheinwerfer macht sich dies bemerkbar, wenn man in der Nacht fährt und einen Frontalunfall hat. Dann flackern die Scheinwerfer, und wenn der Schaden zu hoch ist, gehen die Lichter gar nicht mehr. Bei allen anderen Schäden merkt man nur, dass der Wagen sich schlechter steuern lässt oder deutlich langsamer fährt.

Die Strecken sind recht abwechslungsreich, man fährt in verschiedenen Ländern wie USA, England, Finnland, Korsika etc... und auch auf verschiedenen Untergründen wie Kies, Sand oder Asphalt. Dazu kommen in einigen Strecken Regen und Schnee dazu, Neben den Rennstrecken gibt es zwischendurch auch einige kleinere Herausforderung, die zum Teil aber recht schwierig sein können. Dann muss diverse Aufgaben bewältigen, z.B. eine kleine Strecke, die aus Pylonen aufgebaut ist, schnell befahren, an zwei Parkplätzen rückwärts einparken und dann sofort weiterfahren. Das tut dem Spiel gut, ist eine nette Abwechslung, kann man manchmal frustrieren, denn einige Aufgaben sind verdammt schwer.

Bewertung:

GRAFIK:
Die Isometrische Grafik ist schön anzusehen, vor allem die Autos sind schön modelliert worden.

SOUND:
Die Soundeffekte sind einfache surrende Motorengeräusche. Man hört noch quietschende Bremsen sowie einige Unfallgeräusche, aber das war's auch schon. Die Töne sind weder gut, noch schlecht.

MUSIK:
Im ganzen Spiel gibt es, abgesehen von der Titelmusik oder Abspann, leider nur 3 verschiedene Musikstücke. Sie hören sich zwar toll an, aber es hätten ruhig zwei drei mehr sein können.

Gameplay:
Das Spiel steuert sich recht einfach und flüssig, es gibt auch verschiedene Kontrollmöglichkeiten, die man in den Optionen einstellen kann.

DAUERSPASS:
Das Spiel macht viel spaß, zumindest wenn man Rennspiele mag. Nach dem Durchspielen wird es auch sicher nicht im Regal verstauben, man kann immer mal eine Runde fahren.

FAZIT:
Ein überdurchschnittlich gutes Spiel, das seine Stärken und Schwächen hat. Als Racingfan sollte man dieses Spiel gespielt haben.

Grafik: 7
Sound: 6
Musik: 6
Gameplay: 8
Dauerspaß: 7
Gesamtwertung 6.8