Neueste Reviews:
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild
Dolucky's A-League Soccer
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Virtual Bart

Diskussion in Forum: -
Reviewautor: Webmaster
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Action
Größe: 16 MBit
Vertrieben von: Acclaim
Entwickler: Sculptured Software
Spieler: 1
Level: 6
Schwierigkeitsgrade: -
Features: Keine

Das Spiel:

Mit Virtual Bart beschert Acclaim dem Spieler wieder einen weiteren Simpsons Titel. Wie schon in Bart's Nightmare bekommt man es hier mit eher unkonventionell gestalteten Leveln zu tun. Jedoch erfolgt die Levelanwahl hier nicht, wie im Vorgänger, sondern durch ein Glücksrad, welches auf Knopfdruck angehalten wird. Dabei haben die Entwickler wieder Wert auf Abwechslung in den sechs verschiedenen Leveln gelegt.

In einem Level verwandelt sich Bart in einen Dinosaurier. (In der Story probiert Bart auf dem Schulwissenschaftswettbewerb Martin's Virtual Reality-Maschine aus, deswegen auch der Name des Spieles, und die "abgedrehten" Level.) Gegner, die sich in Form von anderen Dinosauriern, oder Simpsoncharakteren wie den Familienmitgliedern, aber auch Krusty, Barney, Moe oder Mr. Burns und Smithers räumt man per Schwanzschlag oder draufspringen aus dem Weg. Oder man setzt den Brüller ein, der alle Gegner im Bild zerstört, vorausgesetzt man hat diesen schon eingesammelt. Des weiteren bietet dieses Level nicht allzu anspruchsvolles Plattformgehopse.

Schwerer wird's da schon im Baby-Bart Level, in dem man als Baby Bart zum Eiswagen gelangen muß. Habe das Level kaum gespielt... Es ist jedoch vergleichbar mit dem Ballonlevel in Tiny Toons. Es gibt immer eine Plattform, oder einen Ast, der einen vor dem Absturz rettet. Fällt man auf den Rasen, verliert man ein Leben.

In einem anderen Level verwandelt sich Bart in ein Schwein, und muß andere Schweine befreien, indem er Hebel umlegt, welche dann die Türen der Käfige öffnen. Viele Türen, und Fließbänder machen die Schlüsselsuche zu einer verzwickten Angelegenheit, zumal sich auch noch verrückte Clowns in der Fleischfabrik aufhalten.

Der Sinn des Klassenfotolevels ist der alle Klassenkameraden Bart's mit Tomaten zu bewerfen, so daß das danach stattfindende Klassenfoto versaut ist. Trifft man Authoritätspersonen wie Skinner, oder den Polizeichef Wiggum, ist's aus. Die Schüler laufen in verschiedenen Ebenen von links nach rechts, bzw. umgekehrt. Durch das drücken der B-Taste erscheint ein Balken, der in den Hintergrund geht. Bei nochmaligem Drücken der B-Taste wirft Bart die Tomate. Schwer zu erklären... Hat man das Tomatenlevel hinter sich, kommt das gleiche noch einmal unter verschärften Bedingungen mit Eiern.

Das Wasserrutschenlevel geht schon fast auf Hugo Niveau runter. Man versucht in dem wirklich schlecht, und hakelig scrollenden 3-D Rohr anderen Rutschenden auszuweichen, nebenbei aber Wecker zur Zeitgewinnung und Energie einzusammeln. Letzten Endes verfehlt man die Items, und fährt statt dessen in die Badegäste. Biegt man bei Abzweigungen falsch ab, ist das Level zu Ende, und gilt als nicht absolviert.

Im Level Doomsday Bart fährt man mit einem Motorrad nach Springfield. Dabei muß man das Zeitlimit im Auge behalten, und die Checkpoints rechtzeitig erreichtn. Jimbo Jones und seine Freunde machen Bart neben dem auf der Straße liegenden Schrott und der miesen Steuerung das Leben schwer.

Während der Dino-, der Schweine- und der Tomatenlevel ihrer akzeptablen Spielbarkeit wegen etwas Spaß machen, versagen das Motorrad fahren und vor allem die Wasserrutsche wegen mieser Spielbarkeit und Baby-Bart ist auch eher nervig als unterhaltsam.

Die Grafik ist, meiner Meinung nach schlechter als in Bart's Nightmare. Es hat den Anschein, als hätten die Programmierer vielmehr darauf geachtet möglichst viele Simpsons Charaktere in das Spiel zu bringen als sich überhaupt nur eine Sekunde Lange Gedanken über die Qualität des Spieles zu machen. Erwähnenswert sind die kleinen Zeichentrickfilmchen, die vor und nach jedem Level ablaufen.

Die Musik paßt zu den jeweiligen Levels, jedoch bekommt man nicht allzuviel gutes zu hören, obwohl, wie in fast allen Spielen auch hier die Melodie stimmt. Nur ist die Qualität eben scheiße.

Die Sound's sind auch eher kläglich. 90% der Sounds sind schätzungsweise die schlecht digitalisierten Sprachsampels der Figuren.

Ich konnte dem Spiel nicht allzuviel gutes abgewinnen. Bart's Nightmare ist meiner Meinung nach seiner besseren Spielbarkeit wegen besser. Die Grafik von Virtual Bart sieht auch sehr hingeschlampt aus. Empfehlen kann ich das Spiel denen, die sich fragen, wie es wohl ist so ein Spiel zu spielen, wie es sie immer in den Spielhallen in der Simpsonsserie gibt.

Spielmodi, Besonderheiten und Powerups:

Neben dem normalen Spiel kann man die Level auch einzeln anwählen, um zu trainieren. Es gibt weder einen Zweispieler Modus, noch ein Optionsmenü. Items gibt es auch fast keine. Neben Extraleben und Energie findet man in den 3-D Levels Items, die Bart bis zum nächsten Zusammenprall mit einem Gegner schneller machen. Auch gibt's in der Wasserrutsche Wecker, die einem mehr Zeit geben, und im Motorradlevel muß man Checkpoints abfahren. Im Dino Level gibt's den schon erwähnten Brüller und im Schweinelevel die Schlüssel. In beschränktem Maße kann man behaupten, das Spiel besitze eine Levelanwahl, da das Level ja per Glücksrad gestartet wird. Freude will aber nicht so recht aufkommen.

Grafik: 5
Sound: 5
Musik: 4
Gameplay: 3
Dauerspaß: 3
Gesamtwertung 4