Neueste Reviews:
Brandish
Review Title Bild
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Gradius III

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: Ark
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Action, Shooter
Größe: 4 MBit
Vertrieben von: Konami
Entwickler: Konami
Spieler: 1-2
Level: 10
Schwierigkeitsgrade: mittel
Features: -

Gradius, eine Shoot'em Up Reihe von Konami, hat wie viele andere Spiele dieser Art ebenfalls seinen Ursprung in den Arcade Spielehallen. Als Konami sich entschloss, den dritten Teil für den SNES umzusetzen, machten sie genau den selben Fehler, wie andere Hersteller auch. Das Spiel ruckelt öfter mal und zwingt den SNES in die Knie. Aber kann man darüber hinwegsehen?

In Gradius steuert der Spieler ein Raumschiff mit dem Namen Vic Viper und kämpft gegen das Bacterion Imperium. Das Spiel spielt sich wie alle horizontal scrollenden Shooter von links nach rechts. Dabei tauchen, meist von vorne, alle möglichen Feinde auf, und zwar sowohl in der Luft bzw. im All als auch auf dem Boden der Plattformen. Man hat zu Beginn einen einfachen Laser um diese Feinde zu bekämpfen. Sammelt man ein Power Up Item, dann kann man seine Feuerkraft steigern. Und genau hier liegt die Besonderheit des Spieles.

Es gibt unten am Bildschirm eine Leiste mit verschiedenen Abschnitten, eine Art Powermeter oder Waffenleiste. Jedesmal wenn man einen Power Up Item sammelt, wird der erste Abschnitt hervorgehoben. Diese erhöht die Geschwindigkeit des Raumschiffs, wenn man das Item hier benutzt. Wenn man das Item aber nicht benutzt und noch einen Power Up einsammelt, dann verschiebt sich die Markierung um eins nach rechts und hebt diesen Bereich hervor. Wenn man jetzt den Item aktivert, bekommt man nicht mehr die Geschwindigkeit, sondern das, was nun angezeigt wird. In vielen Gradius-Spielen wäre der zweite Abschnitt in dem Fall Raketen gewesen.

Allerdings kommt mit Gradius 3 eine Neuerung in das Gradius-Universum. Vor Beginn des Spieles kann man sich entscheiden, welche Waffen man im Spiel benutzen möchte, falls man mit den verschiedenen vorgegebenen Rüstungsmöglichkeiten nicht zufrieden ist. Der erste Bereich des Powermeters ist zwar immer die Geschwindigkeit, aber die nächsten kann man frei wählen. Man kann sich zum Beispiel entscheiden, ob man lieber zwei Schüsse nach vorne schießen möchte oder aber doch eher jeweils einen Schuss nach vorne und nach hinten. So kann man das Spiel ganz nach dem eigenen Geschmack anpassen. Auch die Controller Buttons sind frei konfigurierbar.

Hat man alles ausgewählt kann man das Spiel beginnen. In zehn Level spielt man in unterschiedlichen Stages, die jeweils einen Boss haben, das Spiel in einer Sitzung durch. Es gibt keine Passwörter oder Batterie, man hat lediglich Continues falls man alle Leben verliert, und das wird sicher passieren, da das Spiel immer schwerer wird.

Das am Anfang genannte Ruckeln tritt leider öfter mal ein, ist aber nicht so schlimm, das Spiel wird dadurch jedenfalls nicht unspielbar.

Besonderes:

Aus technischen Gründen mussten zwei Level in der SNES Version entfernt werden, da diese dem SNES wohl komplett den Rest gegeben hätten.

BEWERTUNG:

Grafik:
Obwohl Gradius ein recht frühes SNES Spiel ist, hat es eine ganz ansehnliche Grafik. Toll sind auch kleinere Details. Wenn man das Raumschiff weit nach oben oder unten fliegt, dann sieht man, wie es leicht nach oben oder unten kippt.

Sound:
Der Sound klingt ziemlich gut und klar, mehr Effekte wären wünschenswert gewesen.

Musik:
Gradius III hat einen absolut fantastischen Soundtrack zu bieten. Die Musik passt sehr gut zum Spiel und erhöht den Spielspaß.

Gameplay:
Die Steuerung ist sehr gut und durch die editierbare Waffenleiste hat man ein paar Möglichkeiten sein Schiff anzupassen. Die Slow Down hätten zwar nicht sein müssen, aber bei dem ansonsten sehr gutem Spiel kann man darüber hinwegsehen.

Dauerspaß:
Gradius III macht sehr viel spaß. Die gute Grafik und der super Soundtrack erhöhen die Motivation zum Weiterspielen. Allerdings wird das Spiel immer schwerer und man muss das Spiel an einem Stück durchspielen.

Fazit:
Gradius III gehört zu den besten Shoot'em Ups auf dem SNES und macht sehr viel spaß. Wer diese Spiele gerne spielt, sollte sich dieses Spiel auf jeden Fall zulegen.

Grafik: 7
Sound: 7
Musik: 9
Gameplay: 8
Dauerspaß: 8
Gesamtwertung 8