Neueste Reviews:
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild
Dolucky's A-League Soccer
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Puzzle Bobble

Diskussion in Forum: Hier Klicken
Reviewautor: wilo
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Puzzle
Größe: 4 MBit
Vertrieben von: Taito Corporation
Entwickler: Taito Corporation
Spieler: 1-2
Level: 100
Schwierigkeitsgrade: 3x für die Level und 3 für die Computerstärke
Features: Passwortsystem

In der gelungen SNES-Umsetzung kehren Bub und Bob auf das SNES zurück.

Zuvor hatte das Spiel sein Debüt 1986 auf einem Automaten mit einem etwas anderen Spielprinzip als die jetzige SNES-Version. Aber kommen wir nun zum eigentlichen Spiel:

Der erste Einstieg:
Eine wirkliche Story gibt es im Spiel nicht, man sieht nur zwei sympathische Dinos, die es sich als Ziel gesetzt haben Urlaub nach ihren Abenteuer auf den Automaten zu machen.

Im Spiel stehen drei verschiedene Modi zu Auswahl:

-1 Player-Modus
-Duell-Modus Player gegen Player oder den Computer
-Challenge-Modus

1 Player-Modus:
Hier muss man in 100 verschiedenen Levels sein Geschick beweisen und alle Blasen mit gleicher Farbe zum Platzen bringen (drei oder mehr Blasen einer Farben platzen). Man hat unten eine Art Rad, wo man im voraussehen kann welcher Bubble (oder auch Blase genannt) als nächstes kommt. Ähnlich wie bei Tetris oder anderen Titeln.

Mit den Steuerungstasten kann man nun den Bobble an die gewünschte Position bringen. Dafür kann man auch die Bande als Hilfsmittel benutzen. Als zusätzliche Hilfe stehen die Schultertasten L und R für ein langsames Bewegen des Rades zur Verfügung.

Als Vorgabe gibt es pro Level verschiedene Kugelkonstruktionen, die von Level zu Level eine neue Strategie erfordern.
Die Levels laufen auf Zeit, das heisst, dass die Wand mit Blasen immer weiter auf das Rad zu kommt. Wenn man bis dahin nicht alles abräumt, hat man ein Leben verloren. Man hat sieben Leben um sich durch die 100 Levels durchzukämpfen. Wenn man mal nicht weiterkommt, bekommt man ein Passwort mit dessen Hilfe man wieder im gescheiterten Level neu beginnen kann.

Duell-Modus:
Hier kann man entweder gegen einen anderen Mitspieler spielen oder man spielt gegen den Computer, wobei dort 10 verschiedene Computergegner auf einen warten, die von Stufe zu Stufe besser werden.Das Spielprinzip ist quasi das selbe wie im 1 Player-Modus, nur dass es hier nicht unbedingt drauf ankommt alles abzuräumen, sondern möglichst viele Blasen nach unten fallen zu lassen.

Wenn z.B. 2 rote Blasen oberhalb an zwei Blauen hängen und man eine rote Blase parat hat, fallen die beiden Blauen mit runter, da sich nicht mehr an eine Blase gebunden sind. Je mehr Blasen man runterfallen lässt, umso mehr bringt man den Gegner in Bedrängnis.

Challenge-Modus:
Dies ist ein KO-Modus in dem man möglichst lange durchhalten muss und am Besten so viele Blasen wie möglich abschießt. Wenn man am Ende nicht mehr weiterkommt, wird der erreichte Score in die Highscore-Tabelle eingetragen.

Besonderheiten:
Der Multiplayermodus motiviert umso mehr, da man hier natürlich andere Mitspielern schön ärgern kann oder selber mit Blasen KO geschlagen wird. Am Ende oder zwischendurch ist der Challenge-Modus ganz gut um seinen eigenen Highscore zu machen, der dann im Batteriespeicher eingetragen werden soll.

Kommen wir nun zu den einzelnen Bewertungspunkten des Spiels:

Bewertung:

Grafik:
Man kann nicht sagen, dass die Grafik hervorragend ist, aber sie ist solide gemacht für solch ein Genre. Die Figuren Bub und Bob sind hübsch animiert. Die Hintergründe sind auch ganz nett animiert, jedoch hätte ich mir noch weitere Hintergründe beim Duell- Modus gewünscht. Der normale ist auf Dauer nicht interessant.

Sound:
Die Soundeffekte sind auch in Ordnung und passen zum Spielprinzip sowie den Bobbles. Es gibt auch kleine Sprachsamples.

Musik:
Die Melodie ist super gemacht und bald lernt man Sie auswendig. In späteren Levels kann Sie allerdings nervig werden, da Sie leider nicht wechselt, aber die Melodie gehört trotzdem zu meinen Lieblingstunes.

Gameplay:
Die Steuerung ist 1A, hier kann man nicht drüber meckern. Es wird das Steuerkreuz benutzt um das Rad nach links und rechts zu bewegen und die B-Taste um die Blasen abzufeuern. Ich habe nur 9 Punkte vergeben, da ich die Schultertasten etwas überflüssig finde. Hiermit soll man ganz langsam das Rad bewegen können. Dies funktioniert aber überhaupt nicht, da man mehrmals auf die jeweilige Taste drücken muss und zweitens habe ich die Tasten für das ganze Spiel überhaupt nicht benutzt. Da ist man mit den Steuerkreuz schneller am Ziel.

Dauerspaß:
Der 1 Player-Modus ist eine nette Sache und im Prinzip gar nicht langweilig. Man sollte auf jeden Fall bis zum Ende spielen und möglichst wenig Leben verlieren, denn nur so bekommt man am Ende eine schöne oder schlechte Endsequenz zu sehen.

Fazit:
Es ist eines meiner Lieblingsspiele und ich kann es wirklich jeden Fan von Tetris oder anderen Fans des Genres ans Herz legen. Puzzle Bobble ist hierbei jedoch keine Kopie oder Clone von irgendeinen anderen Spiel. Es besticht durch seine Einzigartigkeit und durch den hohen Suchtfaktor, der bei dem Spiel vorprogrammiert ist.

Grafik: 7
Sound: 7
Musik: 8.5
Gameplay: 9
Dauerspaß: 9
Gesamtwertung 8.2