Neueste Reviews:
Xak: The Art of Visual Stage
Review Title Bild
Star Ocean
Review Title Bild
Harley's Humongous Adventure
Review Title Bild
Mystic Quest Legend / Final Fantasy Mystic Quest / Final Fantasy USA: Mystic Quest
Review Title Bild
Goof Troop
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Mr. Do

Diskussion in Forum: -
Reviewautor: Ark
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Andere
Größe: 2 MBit
Vertrieben von: Taito / Imagineer
Entwickler: Universal
Spieler: 1-2
Level: 99
Schwierigkeitsgrade: einfach bis schwer
Features: -

Mr. Do hat seinen Ursprung in den 80'er Jahren, als zahlreiche Arcadespiele noch auf Automaten oder Heimcomputer erschienen sind und die Entwickler sich gegenseitig nachgemacht haben bei erfolgreichen Spielkonzepten. Eines der erfolgreichsten Spiele war Dig Dug. Davon inspiriert kamen viele ähnliche Spiele heraus. Eines der bekanntesten und auch erfolgreichsten unter ihnen war Mr. Do.

In Mr. Do spielt man einen Clown, dessen einzige Aufgabe es ist, unter der Erde Tunnel zu graben und Kirschen zu sammeln um soviele Punkte wie möglich zu bekommen. Es gehört zu den reinen High Score Spielen ohne jede Story. Man muss die Kirschen und auftauchende Bonus Items sammeln um Punkte zu bekommen, dazu kann man die Spielfigur in jede Himmelsrichtung steuern. Weitere Punkte bekommt man beim Ausschalten der Gegner sowie durch das Graben von Gängen.

In den Leveln erscheinen mit der Zeit immer mehr diverse Gegnertypen, die einem das Leben erschweren, vor allem weil sie sich ein wenig schneller als Mr. Do bewegen können. Um diesen Gegnern auszuweichen oder sie auszuschalten muss man einige kleine Tricks anwenden. Da gibt es zum einen die Möglichkeit einen Ball abzufeuern, der einen Gegner ausschalten kann. Allerdings muss man danach warten bis diese Waffe wieder aufgeladen ist, was ein klein wenig dauert. Die beste Methode ist daher ein Tunnel bis unter einen Apfel zu graben. Denn erstens können die Gegner nur in freigelegten Gängen rumlaufen und zweitens bringt man so die Äpfel zum fallen, die die Gegner plätten können, ähnlich wie die Steinbrocken in Dig Dug. Wenn man nicht aufpasst kann man allerdings auch selber davon erwischt werden. Spätere Gegner können auch selber graben oder haben Spezialfähigkeiten, mit der sie diese Äpfel auffressen können. Ein Level ist geschafft, wenn man alle Kirschen darin gesammelt hat. Es gibt keine scrollende Level, man sieht das ganze Feld auf dem Bildschirm.

Im Multiplayer spielt man entweder abwechselnd wie im Singleplayer Modus oder gegeneinander im Battle Mode, wo es darum geht, mehr Kirschen und somit mehr Punkte als der andere Spiele zu ergattern.

Diesem Spiel sieht man seinen Arcade-Ursprung deutlich an. Keine Story, einfach Musik und Sounds und schlichte Grafik. Es geht nur ums Punkte sammeln, wie es damals bei den meisten Spielen der Fall war.


Besonderes:
In der japanischen Version spielt man einen Schneemann anstatt einem Clown.
Und es ist eines der wenigen Spiele, wo nur ein 2-MBit Modul verwendet wurde.

BEWERTUNG

Grafik:
Die Grafik ist sehr simpel und könnte auch auf dem NES so aussehen. Für den SNES hätte man sich wenigstens die Mühe machen können etwas nettes zu erstellen, aber das Spiel sieht leider fast so aus wie damals auf den Heimcomputern. Wenigstens trägt es ein wenig zur Retro Feeling bei.

Sound:
Die Soundeffekte sind ziemlich schrill und laut, typisch für Arcadespiele. Das heißt nicht, dass sie sich gut anhören.

Musik:
Auch die Musik ist eher laut und schrill. Sie besteht aus kurzen und abgewandelten bekannten Stücken wie The Entertainer. Im großen und ganzen ist es nicht übel, aber etwas mehr Abwechslung hätte nicht geschadet.

Gameplay:
Das Spielprinzip ist sehr simpel und spielt sich genau wie Dig Dug. Man sammelt Kirschen, versucht Gegner zu plätten oder auszuweichen und macht soviele Punkte wie möglich. Solche Spiele haben keine Story, die 99 Level sind ähnlich aufgebaut und haben manchmal andere Farben. Viel Abwechslung wird nicht geboten. Es wäre nett gewesen, wenn man wenigstens alle paar Level andere Früchte als immer nur Kirschen sammeln könnte.

Dauerspaß:
Da sich jedes Level gleich spielt und man kaum Abwechslung hat, ist das Spiel nur für diejenigen gedacht, die High Score Spiele wie Dig Dug oder Boulder Dash gerne gespielt haben. Für Retroliebhaber macht es kurzweilig Spaß, allerdings gibt es kein Passwortsystem für die 99 Stages. Mit einem Cheat können aber alle Level angewählt werden.

Fazit:
Mr. Do ist ein sehr simples Spiel, wo es nur um den High Score geht. Die Technik ist für SNES Verhältnisse sehr einfach und es wäre netter gewesen, dem Spiel eine moderne Grafik zu verpassen. Für ein kurzes Spiel zwischendurch macht es Spaß, auf Dauer wird es aber langweilig.

Grafik: 3
Sound: 3
Musik: 4
Gameplay: 5
Dauerspaß: 4
Gesamtwertung 4.5