Neueste Reviews:
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild
Dolucky's A-League Soccer
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Where in the World is Carmen Sandiego?

Diskussion in Forum: -
Reviewautor: Link
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Puzzle
Größe: 8 MBit
Vertrieben von: Hi-Tech
Entwickler: EA Canada
Spieler: 1
Level: 30
Schwierigkeitsgrade: 1
Features: Passwortsystem

Das Spiel:

Bei diesem Spiel handelt es sich um eine Detektivsimulation,in der man versuchen muss Carmen Sandiego und ihre Gefährten,die sogenannten "Villains International League of Evil" zu schnappen.
Carmen Sandiego und ihre Verbrecherbande hat die wertvollsten Schätze dieser Erde gestohlen und tricksten bisher alle Kriminalexperten von New York bis Sydney aus.Und da kommst du ins Spiel,das jüngste Mitglied des Detektivbüros ACME.Man wird mit dem Auftrag betraut,diese kriminelle Verbrecherbande dingfest zu machen.

Die Steuerung des Spiels:

Zu Beginn kann zwischen 5 verschiedenen Sprachen ausgewählt werden.
Danach kann man seinen Namen eingeben,sein Geschlecht und sofern schon vorhanden,die nötigen Passworte um an einer Stelle zu beginnen,an der ein bereits abgeschlossener Fall geendet hat.Diese Eingaben werden mit dem Steuerungsblock und den Tasten A,B,X,Y getätigt und danach einfach mit der Starttaste bestätigt.

Der Auftrag:

Man beginnt zunächst immer am Ort des Verbrechens,in dem der jeweilige Schatz gestohlen wurde.Insgesamt gibt es 30 verschiedene Orte,an denen sich der Räuber verstecken kann.
Um den Räuber zu fassen und in der Karriereleiter aufzusteigen sind folgende zwei Dinge zu erledigen:

1. Man muss den Dieb solange verfolgen,bis er sein endgültiges Ziel erreicht hat.Anhand der jeweiligen Hinweise in den verschiedenen Orten,erfährt man immer mehr über den Verbrecher und seinen nächsten Aufenthaltsort.
2. Ist man am letzten Aufenthaltsort angelangt,muss man eine genaue Täterbeschreibung abgeben (einen Haftbefehl ausstellen) um ihn schlussendlich von der Polizei gefangen nehmen zu lassen.

Folgende Dienstgrade sind in diesem Spiel zu erreichen:

0 Fälle…... Rekrut
1 Fall……..Spürnase
5 Fälle……Inspektor
12 Fälle…..Kommissar
20 Fälle…..Detektiv Ass
30 Fälle…..ab in die Rente

Um einen Haftbefehl ausstellen zu können,braucht man folgende Hinweise:
1. Geschlecht
2. Haarfarbe
3. Hobby
4. Fahrzeug,das er fährt
5. Besonderheiten

Um eine genaueste Täterbeschreibung abgeben zu können,stehen einem die Dossiers der 10 gesuchten Verbrecher zur Hilfe,mit denen man es in jedem Fall schaffen sollte,eine genaue Täterbeschreibung abgeben zu können.
Es stehen insgesamt 10 Verbrecher zur Auswahl: Carmen Sandiego,Trixi Renket,Anja Dononke,Gräfin Agathe von Wieland,Harry Stiermauer,Herbert Vonwegen,Rick Diwanzky,Blitz Eddie B.,Igor Igorowitsch,Jacqueline Hicks.

Der Bildschirm des Detektivs:

In jeder Stadt sieht man auf dem Bildschirm die 3 Möglichkeiten,bei denen man mögliche Zeugen befragen kann.Ist die Beweisaufnahme beendet,kann man durch Klick auf das "Flugzeugsymbol" die Weltkarte aufrufen und dort das nächste Ziel eingeben.
Gelangt man an diesen Ort,wird er kurz mit einem Bild,z.B. einer Sehenswürdigkeit und einer kleinen Beschreibung vorgestellt.Ist man dem Täter auf der Spur,wird durch eine kleine Animation mit einem Handlanger dargestellt,dass man sich am richtigen Ort befindet.Fehlt diese Animation und geht man zur Zeugenbefragung,wird einem mitgeteilt,dass die zu suchende Person nicht da war und man muss in das Land zurück,in dem man die letzten Informationen erhalten hat.

Ziel des Spiels ist es,die Täter vor dem Ablauf einer vorgegebenen Zeit zu erwischen und hinter Schloss und Riegel zu bringen.

Besonderheiten:
Nach jedem erfolgreichen Fall erhält man ein 3 stetiges Passwort

Bewertung:

Grafik:
Eher durchschnittliche Grafik,vor allem von Sehenswürdigkeiten der 30 verschiedenen Orte.

Sound:
Nicht wirklich erwähnenswert,da kaum bis gar nicht vorhanden.

Musik:
Bei der Musik verhält es sich leider ähnlich wie beim Sound,bis auf die Anfangsmusik ist keine weitere musikalische Untermalung vorhanden.

Gameplay:
Sehr monotoner Ablauf der investigativen Tätigkeiten.Die Tastenbelegung ist sehr einfach,da nur das Steuerkreuz und eine der vier Eingabetasten (A,B,X,Y) verwendet werden.

Dauerspass:
Da sich mehr oder weniger die meisten visuellen Abläufe immer wiederholen,langweilt es recht bald.

Fazit:
Durchschnittliche Grafik,sich wiederholende Animationen und Tätigkeitsabläufe machen das Spiel recht schnell langweilig.Zwar gibt es viele Fälle,jedoch nur eine hl an möglichen Tätern.

Grafik: 6
Sound: 2
Musik: 2
Gameplay: 5
Dauerspaß: 5
Gesamtwertung 4