Neueste Reviews:
Brandish
Review Title Bild
Super Metroid
Review Title Bild
Mighty Morphin Power Rangers - The Movie
Review Title Bild
The Incredible Hulk
Review Title Bild
The Adventures of Dr. Franken
Review Title Bild

snes-forum | snesgames Banner

Alle # A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Olympic Summer Games Atlanta 1996

Diskussion in Forum: -
Reviewautor: Link
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Ingame Screenshot
Genre: Sport
Größe: 16 MBit
Vertrieben von: Black Pearl
Entwickler: Tiertex Design Studios
Spieler: 1-8
Level: 10 Disziplinen
Schwierigkeitsgrade: einfach, mittel, schwierig
Features: -

Das Spiel:

Zu olympischen Spielen muss wohl nicht mehr viel gesagt werden, sollte jedermann/frau bekannt sein.Hier handelt es sich um die olympischen Spiele 1996 in Atlanta. In diesem Spiel hat der Spieler die Möglichkeit sich mit Gegnern in 10 olympischen Disziplinen zu messen.Es kann alleine gegen den Computer,oder gegen weitere 7 menschliche Spieler ausgewählt werden.Die10 Disziplinen sind 100m Lauf,110m Hindernislauf, Stabhochsprung, Weitsprung, Dreisprung, Speerwerfen, Hochsprung, Diskuswerfen, Tontaubenschiessen und Bogenschiessen. Bevor man sich in die „olympische Schlacht“ wirft, hat man natürlich die Möglichkeit sich in allen 10 Disziplinen gut vorzubereiten, indem man vorab kräftig trainiert.Es kann nur eine oder alle 10 Disziplinen trainiert werden. Fühlt man sich stark genug geht es auch schon los, man kann die Anzahl der Spieler auswählen,den Namen und das Land, das jeder Spieler repräsentiert.
Danach wählt man die Disziplinen aus, in denen man antreten möchte, oder einfach alle 10. Als Einstellungsmöglichkeiten kann man zwischen dem Schwierigkeitsgrad leicht - mittel und schwierig wählen.Die Musik lässt sich abschalten, auch verschiedene Musiktitel können ausgewählt werden.Nach jedem Wettkampf kommt eine nette animierte Sequenz der Medaillenvergabe.

Die Steuerung der 10 Disziplinen:

100 m Lauf: um den Spieler zu bewegen muss die Taste A und B wiederholt gedrückt werden.
110 m Hindernislauf: wiederholtes Drücken der Taste A und B um zu laufen und um über das Hindernis zu springen die Steuerungstaste nach oben
Stabhochsprung: um zu laufen wiederholtes Drück der Taste A und B,Steuerungstaste abwärts um den Stab anzusetzen,Steuerungstaste nach oben um den Spieler abheben zu lassen,Steuerungstaste nach rechts um dem Spieler etwas an Extraschwung zu geben, damit er über die Stange kommt.Hier kann die Stangenhöhe mit den Steuerungstasten oben/unten verändert werden.
Weitsprung: A + B wiederholt um loszulaufen und kurz vor der Absprunglinie die Steuerungstaste ach oben um abzuspringen
Dreisprung: A + B um zu laufen, bei der Linie die Steuerungstaste nach oben um abzuspringen, für den zweiten Sprung wieder die Kontrolltaste nach oben,gleiches gilt für den dritten Sprung
Speerwerfen: A + B um zu laufen,Steuerungstaste nach links während man läuft, wenn der Spieler durch das Dreieck läuft drückt man die Steuerungstaste nach rechts um den Speer zu werfen
Hochsprung: A + B um zu laufen, kurz vor der Stange die Steuerungstaste nach oben
Beim Übungsmodus kann auch hier die Stangenhöhe durch die Steuerungstaste nach oben bzw. unten verstellt werden
Diskuswurf: A + B um den Spieler in Bewegung zu setzen, sobald der Fuss die Mittellinie erreicht muss die Steuerungstaste nach links gedrückt werden, um den Winkel einzustellen und dann sofort nach rechts um zu werfen
Tontaubenschiessen: mit der B Taste startet die Tontaube,Mit den Steuerungstasten kann man das Fadenkreuz bewegen und Taste A um zu schiessen, pro Taube sind 2 Schuss möglich.
Bogenschiessen: A oder B um Schussstärke einzustellen und halten und mit der Steuerungstaste das Ziel anvisieren, hier muss der Wind beachtet werden.

Bewertung:

Grafik:
Die einzelnen Sportarten sind grafisch recht nett gestaltet und so mancher sportliche Bewegungsablauf ist ganz ordentlich animiert.Auch die Medaillenvergabe ist den echten Auszeichnungen gut nachempfunden.Natürlich nicht zu vergleichen mit heutigen Sportspielen, aber für die damalige Zeit ganz ordentlich.

Sound:
Bis auf wenige sportliche Sounds und der Musik, die im Musikmenü eingestellt wird keine besonderen Höhepunkte.Wen das eher nervige Musikgedudel stört, kann sie zum Glück im Musikmenü abstellen.

Musik:
Im Musikmenü lässt sich die Musik an und ausschalten und man hat die Möglichkeit zwischen verschiedenen Titeln auszuwählen.Zwar keine Meisterwerke,aber für Abwechslung ist gesorgt.

Gameplay:
Die Steuerung ist sehr schnell erlernbar, wobei sich gewisse Tastenkombinationen wiederholen.Die Steuerung ist sonst ganz akzeptabel.Bei so mancher Disziplin ist es schwierig die genaue Tastenabfolge exakt zu bestimmen, was unweigerlich zu einer schlechteren Weite/Höhe führt.

Dauerspass:
Egal ob alleine oder gegen -Freunde dürfte durch 3 Schwierigkeitsstufen für einige Zeit Spass garantiert sein, obwohl man auch bei 10 Disziplinen recht schnell durch ist.Sicher nichts für Tage oder Wochen,aber bei bis zu 8 Spielern eine nette Unterhaltung.

Fazit:
Recht solides Sportspiel, wobei man es recht schnell durchgespielt hat, auch bei allen 10 Disziplinen.Will man jedoch auf Rekordjagd gehen, wird man einiges mehr an Zeit investieren müssen.Ist man überragend, kann es passieren, dass man einen neuen olympischen Rekord aufstellt.Einzelne Disziplinen bedürfen einiger Zeit um überhaupt ebenbürtig zu sein.
Grafisch sicher keine Höhenrekord, aber für ein Sportspiel ganz okay.

Grafik: 6
Sound: 6
Musik: 5
Gameplay: 5
Dauerspaß: 5
Gesamtwertung 5.5